13.06.2016, 09:36 Uhr

Downhill-Golfen am Katschberg

1. Downhill Golfturnier am Katschberg vlnr.: Josef und Denise Bogensperger (Bergbahnen Katschberg) mit Hotelier Wolfgang Hinteregger (Foto: Holitzky)
Katschberg: Katschberg Gamskogelhütte |

4.000 Euro konnten für den an ALS erkrankten Michael Genser dabei gesammelt werden.

KATSCHBERG. Golfen der anderen Art - und zwar Downhill und für den guten Zweck - fand kürzlich am Katschberg bei der Gamskogelhütte statt.
Die Idee zum etwas ungewöhnlicherem Golfen auf 1.850 Metern Seehöhe kam von Hüttenwirt Peter Aschbacher und Regional-Verkaufsleiter von Coca Cola Wolfgang Tamegger, der Mitglied beim Golfclub Feldkirchen ist.

52 Teilnehmer

Insgesamt 52 Teilnehmer nahmen sich der guten Sache an und spielten neun Löcher. Zuerst ging es bis auf 2.000 Metern Seehöhe aufwärts und dann die Skipisten wieder runter. Der teilweise strömende Regen tat dem Vergnügen jedoch keinen Abbruch, gewonnen hat schließlich das Duo Hermann Pichler und Gerfried Steiner.
Hüttenwirt Peter Aschbacher: „Unglaublich, wir befürchteten bei diesem Wetter sehr wenige Teilnehmer, dass dennoch 52 genommen sind hat uns zu Tränen gerührt, wir wollen das Turnier für den guten Zweck jetzt jedes Jahr veranstalten." Auch Tamegger ist begeistert und freute sich über die Zusammenarbeit aller Beteiligten am Katschberg.

Bei dem Turnier kamen rund 4.000 Euro zusammen, die dem an ALS erkrankten Katschberger Michael Genser zugute kommen. Er und Gattin Renate waren sehr gerührt.

Hole in One

Mit dabei waren unter anderem Denise und Josef Bogensperger - Denise gelang sogar ein Hole in One - Bürgermeister Franz Eder, Hotelier Wolfgang Hinteregger mit Sohn Christoph und Tochter Katharina sowie Hans Graimann (Leiter der Golfschule Lungau) mit seiner Eva, Skischulleiter Gottfried Krabath, Direktor der Raiffeisenbank Liesertal Peter Steiner sowie Grafikerin Corinna Eder und Tischlermeister Klaus Graimann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.