09.05.2016, 00:45 Uhr

Maibäume

So wie etwa die Tamsweger Samsongruppe mit ihrem Maibaum dieses Jahr vom Wasser verfolgt wird, so werde ich vom Pech verfolgt! Ich komme immer zu spät!
Schon am 29. April kam ich zu zwei Maibaumaufstellen, um dabei festzustellen, das ich just zu spät gekommen bin! Sie standen schon senkrecht! Am 1. Mai wurden sämtliche Veranstaltungen gespritzt, weil es den ganzen Tag vom Himmel spritzte! Natürlich kam ich zu spät um zu sehen, das nur die St. Michaeler Landjugend trotzdem ihren Maibaum im strömenden Regen eingepflanzt hat! Freilich ohne feierliches Drumherum. Und ohne ihn (bisher) bestiegen zu haben.
Wenigstens hat bei den Ramingsteinern in Kendlbruck am Christi Himmelfahrtstag die Erstbesteigung geklappt! Und zugleich das Aufstellen des Maibaumes in Tamsweg, das, ursprünglich für den 1. Mai vorgesehen war. Aber die Besteigung am 7. Mai war schon wieder eine feuchte Angelegenheit! Als am späten Nachmittag doch wieder die Sonne erschien und ich gegen 17 Uhr dachte jetzt sei die richtige Zeit zum kraxeln – war blos die richtige Zeit um die Siegerehrung zu beenden! ….........nicht zu fassen! Ich bin immer zur falschen Zeit am rechten Ort!
Ich hab lange überlegt, ob sich dieser Beitrag überhaupt lohnt, weil ich nicht mehr als ein paar schwindlige Bilder vom Maibaumsteigen in Kendlbruck und dem Aufstellen in Tamsweg zu bieten habe, aber – na ja, sei´s drum.
Mögen die 14 Nothelfer mein Kamerapech verjagen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.