21.06.2016, 11:30 Uhr

Ein Fest von Freunden für Freunde der Blasmusik

(Foto: privat)

Das war das Schricker-Bezirksmusikfest 2016 mit Marschmusikbewertung

Der Musikverein-Schrick verfolgte in seiner beinahe 2 Jahre lang andauernden Vorbereitungszeit die Absicht, ein Musikfest zu organisieren, in welchem im Unterhaltungsprogramm nur Musikkapellen aus dem Weinviertel (Bezirk Mistelbach und Gänserndorf) auftreten sollten.

Am Freitag, 10. Juni, „Böhmischer Abend“ – es spielten die Blaskapellen „De Gmischt´n“, die „Bunker-Buam“ und die „Weinbergmusikanten“ mit ihren Darbietungen gekonnt auf. Am Samstag, den 11. Juni gab es im Festzelt Blasmusik der bekannten Kapellen „Weinviertler Mährische Musikanten“ und der Blaskapelle „Vindemia“. Am Sonntag, den 12. Juni fand um 9:30h der festliche Wortgottesdienst im Festzelt statt, den die Trachtenmusikkapelle Spitz/Donau musikalisch umrahmte. Im Anschluss bot die TMK Spitz/Donau beschwingte und flotte Musik zum Festtags-Frühschoppen. Ab 13:30h wurden die Kapellen zur Marschmusikbewertung begrüßt. Obmann Josef Schram begrüßte zum anschließenden Festakt „70. Jahre - Musikverein-Schrick“ die Fest- und Ehrengäste.

Es stellten sich OV Johann Lehner, Bgm. Richard Schober, Bezirkshauptmann Mag. Verena Sonnleitner, Landeskapellmeister Manfred Sternberger und in Vertretung des Hrn. LH Dr. Erwin Pröll, Landesrat Mag. Karl Wilfing mit Grußworten an die Fest- und Ehrengäste sowie als Gratulanten bei den Mitgliedern des MV-Schrick ein. Es war ein farbenprächtiges und wunderschönes Bild das sich hier den Zuschauern am Schricker Sportplatz bei dieser Zeremonie bot. Im Anschluss verfolgten die Zuschauer und die zahlreiche Prominenz bei herrlichem Wetter, mit viel Applaus die Bezirksmarschmusikbewertung der 20 angetretenen Kapellen.

Der Musikverein-Schrick freut sich, in der Kunststufe der Musik in Bewegung (in der Stufe „E“), mit 91 Punkten ein herausragendes Ergebnis – „einen sehr guten Erfolg“ unter der Stabführung von Stefanie Höfling erreicht zu haben. Die Freude über das gelungene Fest teilen die Mitglieder des MV-Schrick, mit den vielen Menschen unseres Ortes, die mit Fleiß und viel Einsatz zum Gelingen beigetragen haben. Der Dank gilt dem USV-Schrick für das Überlassen der Sportanlage für die Festtage, der FF-Schrick für die Feuerwache und die Verkehrsregelung. Den Schricker Frauen, die uns großartig mit köstlichen Mehlspeisen versorgt haben, sagen wir ein herzliches Dankeschön.

Insgesamt haben rund 130 Personen mitgeholfen, wofür es viel Lob und Anerkennung gab. In allen Bereichen waren engagierte und fachkundige Menschen dabei, ihr Bestes zu geben. Besonders lobenswert ist die Einsatzfreude der Jugend, die unermüdlich und mit hohem Einsatz am Werk war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.