29.06.2016, 14:03 Uhr

Lebensrettung in Schrattenberg: Bergung aus einem Weinbottich

(Foto: Rotes Kreuz)
Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Mannschaft des Roten Kreuzes Poysdorf gerufen. Eine 84-jährige Frau aus Schrattenberg legte während Gartenarbeiten eine Pause ein und wollte sich zum Ausruhen auf einen eingegrabenen Weinbottich setzen, der mit Nut und Federbrettern abgedeckt war. Das Holz gab nach und die Frau fiel plötzlich rücklings in das mit Wasser gefüllte, ca. 90 cm tiefe Bassin. Bewegungsunfähig und mit starken Schmerzen im Rücken fand sie ihr Gatte der mittels Notruf 144 die Rettung verständigte.

Gemeinsam mit dem mit alarmierten Team des NAW Mistelbach gelang es die durchnässte Patientin zu stabilisieren und schonend mittels Bergetuch, Vakuum Matratze und Schaufeltrage aus ihrer bedrohlichen Lage zu befreien um sie auf die Unfallstation des Klinikums Weinviertel nach Mistelbach zu bringen. Hatte die Dame doch Riesenglück; nicht auszudenken, wenn sich nur wenig mehr Wasser in dem Becken befunden hätte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.