29.03.2016, 10:50 Uhr

Mistelbach: Künstler Albert Haller verstorben

1988 wurde Albert Haller vom Bundespräsidenten zum Professor ernannt. (Foto: privat)
1967 absolvierte Albert Haller die Kunstakademie in Wien. Seither ist der akademische Maler und Bildhauer auch an der Volkshochschule Mistelbach tätig und versuchte als Kursreferent und Leiter aller Kunstkurse stets, die Menschen für Kunst zu interessieren. Ausgelastet durch seinen Beruf als Bezirksgendarmeriekommandant in Mistelbach, opferte er nahezu jede Minute seiner Freizeit, um sich der Kunst zu widmen. Haller verfügte über zwei Ateliers, eines für Bildhauerei, eines für die Malerei. Doch für seine eigenen Arbeiten fand Albert Haller nur noch wenig Zeit. Ausstellungen des heimischen Künstlers waren eine Seltenheit geworden. Er ging ganz in seiner Kunstvermittlungs- und Lehrtätigkeit auf. 1991 gründete er den Verein "Kunstschule – Akademie für Kunst und Musik" und leitete diese Schule für Erwachsene, Jugendliche und Schüler bis zu seinem Tod. Neben Malereien, Graphiken und dem Restaurieren von Denkmälern, wie etwa der Fresken auf dem Rathausturm und des Kriegerdenkmals, schuf er in Mistelbach neue Denkmäler im Bereich der überdeckten Mistel und bei der ehemaligen Rohrmühle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.