19.04.2016, 12:48 Uhr

Zufriedene Gesichter – Integration konkret

(Foto: Plattform Flüchtlingshilfe Poysdorf)
Poysdorf und die Menschen kennen zu lernen, Straßen und Plätze zu säubern, zu verschönern und einen Beitrag an die Gesellschaft zurück geben zu können, das lässt sich verbinden. In Zusammenarbeit mit dem Verschönerungsverein Poysdorf unter Obmann Rudolf Rauscher und dem Vertreter der Plattform Flüchtlingshilfe Poysdorf Johannes Rieder wurde die Gstetten, Schulerberg, Kirchengraben und der Radyweg für die Bewohner der Stadt und seinen Gästen poliert/gesäubert, erste Keller gekalkt. Die neuerliche Mitwirkung an Einsätzen wurde von den AsylwerberInnen zugesagt. Ein weiterer kleiner Mosaikstein zur Integration wurde gelegt. "Wir wissen und arbeiten daran: Gelungene Integration schafft Standort- und Lebensqualität. Wir beeinflussen den Lauf der Dinge, wir verursachen unsere gesellschaftliche Realität, jeweils durch unser Engagement oder durch unsere Zurückhaltung. Integration ist alternativlos!" fasst Rieder das Bemühen vieler zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.