21.04.2016, 23:50 Uhr

Bernhardsthaler, Reintaler und Katzelsdorfer in Israel

Betlehem
Pilger aus Bernhardsthal, Reintal und Katzelsdorf erlebten Israel von 400 Meter unter bis 800 über dem Meerespiegel.
Wunderschön, sicher und ergreifend, so beschreiben die Pilger die Reise im Hl. Land. Besucht wurde Betlehem, Nazareth, Kanaa, der See Genezareth, Jerusalem, Akko, Haifa und natürlich wurde auch im toten Meer gebadet.
Die Gruppe freute sich von einer der besten Reiseleiterinnen, Karin Sailer, durch die Woche geführt zu werden.
Dank der Zusammenarbeit vom österreichischem Hospitz und Optimundus-Reisen erhielt jeder Pilger den prachtvollen Bildband "Im Orient zu Hause - Das Österreichische Hospiz in Jerusalem".
Wir genoßen Land, Leute, Kultur und viele schöne Glaubenserlebnisse.
P. John feierte mit der Gruppe Gottesdienste, segnete die Paare in Kanaa und im Jordan wurde das Taufversprechen erneuert.
Alle fühlten sich sicher, egal ob bei den Hl. Stätten, dem bunten Treiben auf den Märkten oder bei den abendlichen Entdeckungstouren.
Über die Auszeichnung durch eine Pilgerurkunde, unterfertigt vom Jerusalemer Bürgermeister, freuten sich alle sehr.
Eine Reise ins Hl. Land stärkt die Besucher und auch die Christen in Israel!
Alle sind sich einig: "Diese wunderschönen Erlebnisse wird man nie vergessen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.