17.03.2016, 00:00 Uhr

Die Haarpracht stark überbewertet?

Meinung über Haarspaltereien wenn's um Locken und Stoppelglatzen geht.

"Du solltest erklären, warum du keine Locken mehr hast", meinte ein Kollege ein wenig verdattert angesichts meiner – zugegebenermaßen – stark reduzierten Haarpracht. Also bitte. Ich bin der Meinung, dass die Bedeutung, die einer Mähne zukommt, übertrieben ist. Aber die Geschichte ist nicht unlustig. Warum sie also nicht verbreiten? Ich musste wieder zu einer Bundesheer-Übung. Mit langen Haaren wird man als Milizler nicht geächtet, aber man fällt auf. Als ich dann gefragt wurde, ob ich einer Versteigerung meiner Haare zustimmen würden, war ich so gut wie überredet. Und schau an: die Kameraden haben 300 Euro bezahlt, um mir die Haare scheren zu dürfen. Und ich konnte mit meinem Anteil ganz gut essen gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.