28.09.2016, 09:07 Uhr

Dieses Buch hilft traumatisierten Kindern von Kriegsflüchtlingen

Anna M. Moser mit ihrem "Kind", dem Buch "Große Reise" für traumatisierte Flüchtlingskinder.

Die Payerbacherin Anna M. Moser sucht Übersetzer für ihr Buch für Kinder von Kriegsflüchtlingen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In ihrem 16-seitigen Kinderbuch die "Große Reise" wird die Flucht aus dem Kriegsgebiet kindgerecht aufbereitet. Dass dieses Buch, bisher erschienen auf deutsch-arabisch und deutsch-dari, ein derartiger Renner wird, damit hat Autorin Anna M. Moser wohl nicht gerechnet. Die Payerbacherin: "Wir haben bei Messen und in Kindergärten über 1.000 Bücher verteilt. Der Bedarf ist groß."
Das Buch gibt es auch online zum Download. Bestellungen unter kontakt@1band.at.

Das Ziel sind 16 Sprachen

Und weil Pädagogen das Buch gerne auch für die Traumabewältigung mit Kindern anderer Volksgruppen verwenden möchten, sucht Anna M. Moser nun fähige Übersetzer: "Der Wunsch ist da, dass das Buch in 16 Sprachen erscheint." Ein großer Wunsch. "Und ohne Sponsoren schaffen wir das nicht", so Moser.

15.290 Euro sind nötig

Die Payerbacherin hofft über Crowdfunding entsprechende Geldmittel aufzustellen. Der Aufwand für die Adaptierung von "Große Reise" ist nicht zu unterschätzen. Die Payerbacherin: "Die Illustrationen müssen adaptiert werden, die Texte gehören übersetzt und das Digitalisieren und auch für eine zehnjährige Website-Nutzung fallen Kosten an. In Summe werden 15.290 Euro benötigt. "Bisher haben wir 2,55 Prozent durch Spenden", so Moser.
Vielleicht spielt Anna M. Moser auch ein wenig in die Hände, dass das Buch für Respekt.net nominiert wurde. Dieser Verein versucht Ideen und potentielle Unterstützer zusammen zu bringen.
Übersetzer werden gebeten sich bei Anna M. Moser zu melden: 0676/7007510.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.