Alles zum Thema Buch

Beiträge zum Thema Buch

Lokales
Kurz vor Beginn der Oper "Hoffmanns Erzählungen" brach der Brand am Abend des 8. Dezember 1881 aus.
3 Bilder

Die Stadt von gestern
Alles gerettet im Ringtheater

Das neue Buch "Die Stadt von gestern" lädt zu einer Entdeckungstour durch das Wien der Vergangenheit. Ein Kapitel widmen die Autoren dem Brand des Ringtheaters, einer der größten Brandkatastrophen der k.u.k.-Monarchie. (mtk). Zwar nehmen die Autoren Thomas Hofmann und Beppo Beyerl die Leser ihres Buches auf eine Zeitreise durch Wien mit, doch als Nostalgiewerk wollen sie "Die Stadt von gestern" nicht sehen. "Wir reden nicht von der guten, alten Zeit, sondern wollen aufzeigen, wie verdichtet...

  • 12.11.18
Lokales
In „Toan ma decht Tirolarisch – Tiroler Brauch im Zeitenlauf“ erklärt Moser 157 Tiroler Rituale.

Buchtipp
Hans Moser erklärt 157 Tiroler Bräuche

KRAMSACH/BEZIRK (red). Wer sich für das Tiroler Leben mit seinen Bräuchen und Traditionen interessiert, kann sich jetzt über das neue Buch von Hans Moser aus Kramsach freuen. In „Toan ma decht Tirolarisch – Tiroler Brauch im Zeitenlauf“ werden von Moser 157 Tiroler Rituale und Sitten erklärt. Neben den landesweiten Bräuchen, wie zB dem „Foiabrenna“, dem „Uklepfin“ oder dem „Rachn gea“ sind auch sehr viele regionale Traditionen beschrieben: Denn wer kennt das „Böhm gea“ in Alpbach oder die...

  • 11.11.18
Lokales
Karte vom Flugfeld Aspern aus dem Jahr 1913.
5 Bilder

Die Stadt von gestern
Von Flugzeugen und Rennautos

Das neue Buch "Die Stadt von gestern" lädt zu einer Entdeckungstour durch das Wien der Vergangenheit ein. DONAUSTADT. Zwar nehmen die Autoren Thomas Hofmann und Beppo Beyerl die Leser ihres Buches auf eine Zeitreise durch Wien mit, doch als Nostalgiewerk wollen sie "Die Stadt von gestern" nicht sehen. "Wir reden nicht von der guten, alten Zeit, sondern wollen aufzeigen, wie verdichtet und angereichert mit menschlichen Geschichten diese Stadt ist", erklärt Hofmann. "Es war uns wichtig, die...

  • 10.11.18
Lokales
Forever Deix – Der Jubelband: Das Buch mit den goldenen Seiten erscheint demnächst.

Leistungsschau eines unerbittlichen Kritikers
Forever Deix – Der Jubelband

BUCHTIPP. Wer Manfred Deix' Zeichnungen nicht kennt, kommt nicht aus Österreich. Mit seinen Karikaturen nahm er Freund und Feind aufs Korn und malte ungeniert die Wirklichkeit in ihren schönsten und grässlichsten Facetten. Zum 70. Geburstag des 2016 verstorbenen Künstlers, gab seine Witwe Marietta Deix den Jubelband heraus. Eine Leistungsschau des einmaligen Künstlers, mit Bildern aus dem Privatalbum gespickt. Forever Deix – Jubelband, Verlag Ueberreuter, 49,95 Euro, 302 Seiten

  • 09.11.18
Freizeit
LR Sara Schaar mit dem Preisträger Harald Schwinger, Jury-Mitglied Erika Hornbogner (Geschäftsführerin vom Drava Verlag) und Alfred Wrulich (Leiter des Landesjugendreferates)

Literatur
Kärntner Jugendbuchpreis 2018 geht an Harald Schwinger

Harald Schwinger konnte mit seiner 16-jährigen Romanfigur Niva die Jury des diesjährigen Kärntner Buchpreises von seinem Roman "Held" überzeugen. KÄRNTEN. Von den 22 eingesendeten Manuskripten konnte der Roman "Held" von Harald Schwinger die Jury durch seine aktuelle Thematik und sprachliche Qualität überzeugen, so Jury-Mitglied Erika Hornbogner, Geschäftsführerin des "Drava Verlages". Mit der 16-jährigen Niva greift Schwinger das Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit auf und arbeitet...

  • 09.11.18
Freizeit
<f>"Donaudämmerung" </f>heißt das neueste Werk von Thomas Buchner. Er führt den Leser in das Alltagstreiben im Jahr 1939.

Krimi
"Donaudämmerung": Krimi-Autor Buchner entführt Leser ins Jahr 1939

Thomas Buchner führt mit seinem neuesten Krimi die Leser ins Linz der Zwischenkriegszeit. BEZIRK AMSTETTEN. "Eine alte Frau wird erstochen in einer Wohnung aufgefunden", gibt Autor Thomas Buchner Einblick in seinen neuesten Krimi "Donaudämmerung". Der Fall erhält zusätzliche Brisanz, da plötzlich das Gerücht auftaucht, die Tote sei eine Tante von Hermann Göring, des Oberbefehlshabers der Deutschen Luftwaffe. Kein Wunder also, dass schnell die Gestapo, die Geheime Staatspolizei, auch an die...

  • 09.11.18
Lokales
Der Schriftsteller Frank Gruber mit den Musikern Mili Poblete und Maximilian Stroka und Markus Mayer (re) vom Buch-Cafe Lippott.

Gruber präsentierte neues Werk im Buch-Cafe Lippott Kufstein

KUFSTEIN (be). Viele Freunde und Interessierte kamen am vergangenen Mittwochabend zu Frank Grubers Buchpräsentation ins Buch-Cafe Lippott nach Kufstein. Die Worte und Sätze des Autors verschmolzen mit dem Gesang von Mili Poblete und der Gitarre von Maximilian Stroka zu einem Ganzen, einem einzigartigen Erlebnis. Während seines geisteswissenschaftlichen Studiums setzte sich Frank Gruber mit Nietzsche, Freud, Goethe, Hölderlin und den griechischen Tragödiendichtern auseinander. Bis 2007...

  • 08.11.18
Lokales
v.l.n.r.: Mag. Gregor-Anatol Bockstefl (Museumsleiter), Maria Temnitschka (Künstlerin), 
GGR Ingeborg Treitl (Kulturreferentin), Fridolin Welte (Künstler), Bezirkshauptfrau Dr. Waltraud Müllner-Toifl, Szilvia Ortlieb (Künstlerin), Dr. Roswitha Straihammer (Leitung NöART), Gert Linke (Künstler), Mag. Judith P. Fischer (Kuratorin), Regina Hadraba (Künstlerin), Fritz Ruprechter (Künstler), Tamara Huf (NöART), Antonella Anselmo (Künstlerin)
6 Bilder

Langenzersdorf
Buch-Schwerpunkt im LANGENZERSDORF MUSEUM

Der Herbst und der Winter sind traditionell die Jahreszeiten des Buches und des Lesens. Das LANGENZERSDORF MUSEUM steht im November/Dezember 2018 ebenfalls im Zeichen des Buches und eröffnete am 7. November 2018 die neue Sonderausstellung „Das Buch. Die Kunst. Das Lesen.“ (in Kooperation mit NöART). Thema der Ausstellung mit Beiträgen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Keramik, Papierkunst, Fotografie, Installation und Zeichnung ist jene zeitgenössische Kunst, die rund um das Thema Buch und...

  • 08.11.18
Lokales
Klaus Seufer-Wasserthal

Leseratten
In die Welt der Bücher eintauchen

SALZBURG (lg). Bücher sind die Abenteuer im Kopf und lassen den Leser in die verschiedensten Welten eintauchen. Lust aufs Lesen wollen auch die Salzburger Buchtage machen, die von 16. bis 21. November stattfinden und von der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft in der Wirtschaftskammer Salzburg organisiert werden. Lesungen in Verlagen, Lokalen und Kirchen "Wir wollen zeigen, was die Salzburger Verlage so machen, was die Buchhandlungen können. Und tun wollen wir das mit Veranstaltungen...

  • 08.11.18
Leute
Claudia Stolzer aus St. Stefan im Rosental hat ein anschauliches, leicht lesbares Standardwerk zur Flechtkunst geschrieben.

Junge Korbflechterin zeigt in ihrem Buch, wie's geht

Das Korbflechten feiert im Steirischen Vulkanland dank verschiedener Initiativen, insbesondere von Karl Lenz in Stainz bei Straden, seit Jahrzehnten fröhliche Urständ. Dass nun ausgerechnet eine junge Frau aus St. Stefan im Rosental dazu im renommierten Stocker-Verlag ein Standardwerk vorlegt, kann nur als positives Signal gewertet werden – als Signal, dass Korbflechten Zukunft hat. Einfach zum Nachmachen Claudia Stolzer zeigt, dass sich Weiden vielseitig verarbeiten lassen – zu Körben,...

  • 08.11.18
Lokales

Eisenstadt – Blitzlichter zur Geschichte 1900 bis 1945
Brigitte Krizsanits präsentiert neues Buch

Die Eisenstädter Autorin Brigitte Krizsanits präsentierte gestern Abend ihr neues Buch im Rathaus. Unter dem Titel „Eisenstadt – Blitzlichter zur Geschichte 1900 bis 1945“ sammelte sie nicht nur viele tolle Bilder sondern auch herzhafte Anekdoten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Brigitte Krizsanits wurde 1975 in Eisenstadt geboren. Sie lebt und arbeitet in ihrer Heimatstadt und diese Verbundenheit ist auch tief in ihren Textprojekten verwurzelt: Seit 2012 hat die Historikerin...

  • 08.11.18
Sport
Fritz Enzinger (r.) mit dem Porsche 919 Hybrid im Museum.

Oberwölz
Letzte Ausfahrt für den Weltmeister

Porsche-Teamchef Fritz Enzinger hat seinen legendären Boliden ins Porsche Museum gebracht. Bald gibt es ein Buch darüber. OBERWÖLZ.  Es waren Tage voller Nostalgie für Fritz Enzinger. Vergangene Woche begleitete der Porsche-Teamchef aus Oberwölz seinen schon jetzt legendären Porsche 919 Hybrid auf seiner letzten Ausfahrt vom Entwicklungszentrum in Weissach ins Porsche Museum nach Zuffenhausen. AußergewöhnlichMit diesem Wagen feierten Enzinger und Co. von 2015 bis 2017 drei Le...

  • 07.11.18
Lokales
Die Künstlerin Karin Hofmeister präsentiert nun neben ihren zahlreichen Bildern auch einen ersten Gedichtband
7 Bilder

Buchvorstellung
Über das "Friaga" und "Heit"

Karin Hofmeister schrieb ein Buch in Reimform, in dem sie das Leben von einst und jetzt vergleicht. MAGERSDORF. Seit ihrer Jugend zeichnet Karin Hofmeister mit Hingabe und absolvierte darum die Modeschule im Schloss Hetzendorf in Wien. Das Nähen und Schnittzeichnen entsprach aber so gar nicht ihrem Naturell. Auftragsmalerin "Ich bin ein freiheitsliebender Mensch", erzählt die Neo-Buchautorin und so zog es sie nach dem Schulabschluss in die Ferne. Fünf Jahre lang war sie in Griechenland...

  • 06.11.18
Lokales

St. Margarethener Schützen zu Gast bei Österreichischs Garde in Wien
St. Margarethener Schützen zu Gast bei Österreichischs Garde in Wien

Buch i. T., Gallzein, Stans. 100 Schützen und Musikanten aus Buch, Gallzein und Stans setzten sich auf Einladung von Österreichs Garde nach Wien in Bewegung. Der Gardekommandant Stefan Kirchebner ist Tiroler und Hauptmann der Schützenkompanie Jerzens im Pitztal. Im Headquarter von Österreichs Garde befindet sich auch der mitilitärische Geheimdienst. Österreichs Garde in Wien bereitete den Tirolern einen sogenannten „Staatsempfang“, die Schützenkompanie St. Margarethen und die Musikkapelle Stans...

  • 05.11.18
Lokales
Das Logo der Liesinger Brauerei.
5 Bilder

Die Stadt von gestern
Na, Prost - Bier aus Liesing

Das neue Buch "Die Stadt von gestern" lädt zu einer Entdeckungstour durch das Wien der Vergangenheit. Ein Kapitel ist auch der Liesinger Brauerei gewidmet, das einst sogar nach Afrika und Asien exportierte. LIESING. Zwar nehmen die Autoren Thomas Hofmann und Beppo Beyerl die Leser ihres Buches auf eine Zeitreise durch Wien mit, doch als Nostalgiewerk wollen sie "Die Stadt von gestern" nicht sehen. "Wir reden nicht von der guten, alten Zeit, sondern wollen aufzeigen, wie verdichtet und...

  • 05.11.18
Lokales
Gruss vom Kahlenberg: Die Zahnradbahn wurde sogar auf Ansichtskarten verewigt.
4 Bilder

Die Stadt von gestern
Mit der Zahnradbahn auf den Kahlenberg

Das neue Buch "Die Stadt von gestern" lädt zu einer Entdeckungstour durch das Wien der Vergangenheit. Unter anderem lassen die Autoren die einst stark frequentierte Zahnradbahn auf den Kahlenberg wieder aufleben. DÖBLING. Zwar nehmen die Autoren Thomas Hofmann und Beppo Beyerl die Leser ihres Buches auf eine Zeitreise durch Wien mit, doch als Nostalgiewerk wollen sie "Die Stadt von gestern" nicht sehen. "Wir reden nicht von der guten, alten Zeit, sondern wollen aufzeigen, wie verdichtet und...

  • 05.11.18
Lokales
Premiere des Films „Was bleibt ist die Erinnerung". Das Filmprojekt von David Grissemann basiert auf Dietlinde Bonnlanders Fluchttagebuch.
36 Bilder

Zeitzeugnis der Malerin und Autorin Dietlinde Bonnlander filmisch aufgearbeitet
„Was bleibt ist die Erinnerung" Film von David Grissemann basierend auf Dietlinde Bonnlanders Fluchttagebuch

IMST(alra). Die in Imst lebende Malerin und Autorin Dietlinde Bonnlander blickt auf ein Leben zurück, das sich nicht immer in den leuchtenden Farben, die ihre Bilder tragen, gemalt hat. 1931 in Hinterpommern geboren, erlebte sie als junges Mädchen den Verlust des Zuhauses, den Aufbruch und die Flucht in die Ungewissheit und damit entstanden bleibende Erinnerungen an den Krieg in vielen schrecklichen Facetten. Basierend auf ihrer Geschichte ist der Film „Was bleibt ist die Erinnerung" von David...

  • 03.11.18
Freizeit
Aufruf der prov. Staatsregierung.
2 Bilder

Zum 100. Jubiläum der Gründung der Republik ist ein prachtvoller Band mit Dokumenten erschienen.
"Schätze" aus dem Staatsarchiv

Ein Land hat Geburtstag: Die "Republik Österreich" wurde am 12. November 1918 "geboren", verkündigt vor hunderttausend Menschen vor dem Parlament in Wien. Der offizielle Name Republik Österreich wurde erst am 21. Oktober 1919, beim offiziellen Inkrafttreten des Vertrages, eingeführt. Die Gründungsphase der neuen Republik war von vielen Diskussionen begleitet. Die erste verfassungsgebende Sitzung fand am 21. November 1918 statt, als 208 Abgeordnete der überwiegend deutschsprachigen Gebiete...

  • 02.11.18
  • 1
Leute

Großes Weihnachtskonzert
Zillertaler Weihnacht in Buch-St. Magdalena

Ein Weihnachtskonzert der Extraklasse mit Marc Pircher und seinen Freunden findet am Freitag, 14.12.2018 in der Pfarrkirche in St. Magdalena statt. Zauberhafte weihnachtliche Klänge sorgen für beste Weihnachtsstimmung. Einlass ist ab 18:45 Uhr und Beginn der Zillertaler Weihnacht ist um 9:30 Uhr. Karten gibt es im Reisebüro Gerngross, Kaufhaus Grabner und im Magdalena Stüberl. VVK € 29,-; AK: € 34,-

  • 02.11.18
Freizeit

Buchhandlung Tiempo Nuevo am 12. Dezember, 19 Uhr
Emmy Werner liest "...als ob sie Emma hießen"

Man muss schallend lachen bei der Lektüre von „… als ob sie Emma hießen“, dem furiosen Erinnerungsbuch von Ex-Theaterdirektorin Emmy Werner. Sie schreibt eine verschmitzte Prosa; in den Becher der Schicksalsergebung mengt sie pikante Tropfen des Aufruhrs. Roland Pohl, Der STANDARD Frau sein, Theater leiten, älter werden – die frühere Prinzipalin spürt all dem sehr persönlich nach. Liebt E. das Theater? Fragt man einen Fisch danach, ob er das Wasser liebt? Nach ersten Jahren als...

  • 01.11.18
Leute
Autorin Eva Rossmann mit den Initiatorinnen Dagmar Tutschek und Mariana Moser (von links).
2 Bilder

Politik und Krimi
Erfolgsautorin Eva Rossmann las in Güssing

Zwei ihrer aktuellen Bücher hatte Erfolgsautorin Eva Rossmann mit im Gepäck, als sie zu ihrer Lesung im Güssinger Café Piazza antrat: ihren pointiert-politischen Roman "Patrioten" und ihren jüngsten Mira Valensky-Krimi "Im Netz". Gebannt lauschten unter anderem Bürgermeister Vinzenz Knor und Grünen-Bezirkssprecherin Dagmar Tutschek.

  • 31.10.18
Lokales
<f>Ivona Jelcic</f> und Matthias Breit (r.) stellten vergangene Woche ihr Buch im Tiroler Landesmuseum vor. Moderation: Christian Wurzer.
5 Bilder

Buchvorstellung mit dem Absamer Museumsleiter
Matthias Breit stellte "14 Tage 1918" vor

IBK/ABSAM. Der Absamer Museumsleiter Matthias Breit verfasste zusammen mit der Journalistin Ivona Jelcic zum Anfang der Republik ein Buch mit dem Titel "14 Tage 1918". Darin verarbeiten die zwei AutorInnen nicht die historischen Ereignisse von 1918 – bzw. nicht in erster Linie –, sondern analysieren den Alltag mit Hilfe von 53 Zeitungsausschnitten. Offiziell wurde das Buch vergangene Woche im Tiroler Landesmuseum vorgestellt. Ein gelungenes und übersichtliches Buch mit vielen interessanten...

  • 31.10.18
Lokales
Kinderherz – Das Leben der Karolina Weiss: Ein Buch vom Verlag "ecowin" (20 Euro, 270 Seiten)

Vom Pinzgau nach Innsbruck
Kinderherz – Das Tagebuch der Karolina Weiss

TIROL. Vor dem ersten Weltkrieg war die Welt noch ganz anders. Darüber weiß auch eine junge Pinzgauerin zu berichten, die Anfang des 20. Jahrhunderts nach Innsbruck kommt. Aus der kargen und schönen Berglandschaft, wo sie mit ihrer Familie lebt und Butter- und Käsemachen lernt, verschlägt es sie im Teenageralter in die große Stadt. Der Onkel Franz – ein Jäger der umliegenden Berge Innsbrucks – nimmt sie in seine Obhut. Die Hauptprotagonistin, Karolina – Lina – Weiss, erlebt allerhand Abenteuer....

  • 31.10.18