03.10.2016, 16:30 Uhr

Es geht um Billys Leben

(Foto: privat)

Kater ist wieder ausgebüchst. Jetzt heißt es aufmerksam sein.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Billy" scheint ein richtiger Ausreißer zu sein. Bereits im August bereitete der damals sieben Monate junge Kater aus der Ternitzer Keplergasse seiner Menschen-Familie Stolzlederer Kummer. Damals wurde er etwa einen Kilometer entfernt, in der Nähe der Kirche und eines Bauernhofs, entdeckt und seinen besorgten "Eltern" zurückgegeben.
Inzwischen ist der zehn Monate junge Billy kastriert. "Leider ist er seit Freitag, dem 23. September, wieder abgängig. Er war bei mir im Garten als ich die Hecken geschnitten habe. Etwa um 16.30 Uhr war er weg", schildert Karl Stolzlederer: "Da nun das Wetter schlechter wird und er kein Unterfell besitzt, müsste er eigentlich irgend jemanden zugehen bzw. Unterschlupf suchen. Andernfalls kann er den Winter im Freien nicht überleben." Hinweise erbeten unter 0650/9051812 oder per Email unter r.lorenz@aon.at.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.