12.07.2016, 11:04 Uhr

Sperre der Höllentalstraße (B27) – Gegendarstellung

Betreff Artikel: Über die Bevölkerung wird einfach drübergefahren

Nach Informationen der Straßenmeisterei besteht für dieses Streckenstück zwischen Kilometer 3, 474 und Kilometer 4,908 durchaus die Notwendigkeit, die Straße vom 18. Juli bis zum 20. Juli zu sperren.

Denn wenn man die gesamte Straßenbreite auf einmal asphaltiert, gibt es keine Nahtstelle in der Mitte, was die Haltbarkeit des Straßenbelages wesentlich erhöht. Dadurch werden Kosten eingespart.

Mit den Anrainern wurde geredet und dass nicht jeder gleichermaßen erfreut ist, liegt leider in der Natur der Sache. Trotzdem bestehen in diesen drei Tagen sowohl Zufahrtsmöglichkeiten als auch ein Shuttledienst, der die Verbindung zwischen Schwarzau im Gebirge und Rohr im Gebirge aufrechterhält.

In eigener Sache

Uninformierter Journalismus kann böses Blut in der Bevölkerung verursachen und wenn man sich nicht mit der Sache auskennt, sollte man sich lieber vorab informieren, bevor man etwas schreibt. Ch.L.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.