21.03.2016, 06:53 Uhr

Planquadrat im ganzen Land

BURGENLAND. In der Nacht vom 19. März auf den 20. März (16.00-04.00 Uhr) fand ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit dem Focus auf Verkehrsdelikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, wie Geschwindigkeitsübertretungen und die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen statt.
An der Aktion nahmen insgesamt 70 BeamtInnen aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung teil.
Es wurden ca. 1150 Fahrzeuglenker kontrolliert und 721 Alkomat/Alkovortests durchgeführt, wobei 10 LenkerInnen ein Fahrzeug in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten und diesbezüglich zur Anzeige gebracht wurden.
Der höchst gemessene Alkoholwert wurde bei einem 55jährigen Lenker im Bezirk Eisenstadt-Umgebung mit 1,7 Promille gemessen.
Ein Lenker war in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand, die Weiterfahrt wurde untersagt. der Lenker war nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung.
Im Bezirk Jennersdorf konnte ein Straftäter nach einem Wohnhaus-ED in Güssing im Zuge einer Fahndung angehalten und festgenommen werden.
Insgesamt wurden 277 Anzeigen erstattet und 126 Organmandate erlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.