04.06.2016, 10:01 Uhr

Urlaub in Oberösterreich

Dieses Schild hat unsere Aufmerksamkeit bzgl. Regionalität geweckt
Wir urlauben derzeit in Oberösterreich, genauer gesagt im Kinderhotel Bruckwirt in Obermühl im Mühlviertel. Den Urlaub hatten wir bereits gebucht, bevor wir von der „regionalen Familie“ überhaupt gehört hatten, aber auch hier stoßen wir (vermutlich haben wir mittlerweile ein geschultes Auge dafür) wieder auf – zwar nicht burgenländische aber dafür oberösterreichische – Regionaliät.
Schon beim kleinen aber feinen Frühstücksbuffet ist uns das Schild „Unsere Lebensmittel kommen ausschließlich aus heimischer Region!!!“ aufgefallen.

Die Seniorchefin hat uns verraten, dass Gemüse, Fleisch, sowie Milch- und Milchprodukte, Eier, Nudeln,Brot und Säfte von den umliegenden Bauern und Unternehmen der Gegend stammen. Eferding ist die Gemüsehochburg der Gegend, und Eferdinger Erdbeeren sind wahrscheinlich so wie bei uns im Burgenland die Wiesener Erdbeeren.

Das Essen im Kinderhotel schmeckt wirklich ausgezeichnet. Normalerweise gibt es für die Erwachsenen ein Abendmenü zum Auswählen und Salatbuffet und für die Kinder ein kleines Buffet, Donnerstag Abend konnten wir das „Schmankerl-Buffet“ durchkosten (das waren deftige Bauerngerichte wie zB Geselchtes mit Kraut und Knödel, Speckknödel, Apfelfleckerl und Buchteln mit Vanillesauce) und Freitag abend waren wir vom Grill-Buffet mit verschiedenen gegrillten Fleisch- und Wurstsorten, Gemüse, Kartoffeln, Salaten und Nachspeisen sehr begeistert und haben dementsprechend zugelangt.

Das Mühlviertel ist übrigens, im Gegensatz zum Burgenland, eine traditionelle Biergegend und so haben wir uns, obwohl wir normalerweise keine Biertrinker sind, durch einige Sorten „durchgekostet“ bzw. für den „Vorrat“ zuhause gebunkert: Mühlviertler Granitbier, Hofstettner Honigbier, Schlägl Kristallbier und Malzbier, Neufelder Hopferl, Stifter Bier oder Mühlviertler Vierkorn um nur einige zu nennen. Auch Leinölerdäpfel sind eine Mühlviertler Spezialität, das Öl dafür wird in der Haslacher Ölmühle gepresst. Davon und vom Hanföl und Mohnöl haben wir bereits Kostproben erstanden, die wir als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Im Hotel selbst es gibt hier viele Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder: die Softplayanlage, einen kleinen Wellnessbereich mit Innen- und Außenpool, Spielzimmer, Spielplatz, einen großen „Fuhrpark“ mit vielen Kinderfahrzeugen, Hühner, Ziegen und Hasen, den Kinderclub Grasi und viele Gesellschaftsspiele zum Ausleihen für Schlechtwetter. Tja, mit dem Wetter haben wir es vergangene Woche ja nicht so erwischt, da war es im Burgenland schöner, aber wir konnten unsere Zeit doch recht gut nutzen, und haben in den Sonnenstunden einige sehr interessante Ausflüge unternommen. Wir haben den Tierpark Altenfelden besucht, die Villa Sinnenreich in Rohrbach, das mechanische Klangmuseum in Haslach sowie einen Naturerlebnisrundweg in Haslach bewandert und das Indianerwelt IKUNA in Natternbach erobert. Wenn das Wetter es zulässt, stehen noch der Baumkronenweg in Kopfing, der Forellenzirkus in St. Ägidi und die Märchengrottenbahn und Pöstlingbergbahn in Linz auf dem Programm.

Fazit unserer bisherigen Urlaubsreise: es muss nicht immer die Ferne sein, auch in Österreich gibt es schöne Gegenden und viel zu entdecken, wenn man die Augen offenhält.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.