18.04.2016, 14:45 Uhr

Eine Gemeinde in Bewegung

Seit 1340 ist Deutschkreutz Marktgemeinde und liegt mitten im berühmten Blaufränkischland.

DEUTSCHKREUTZ (EP). Bürgermeister Manfred Kölly (LBL) lenkt seit 14 Jahren die Geschicke der Gemeinde mit dem dazu gehörigen Ortsteil Girm. "Deutschkreutz ist immer in Bewegung", lautet das Motto des Ortschefs, der großen Wert auf erneuerbare Energie setzt. Acht Windräder umfasst inzwischen der Windpark Deutschkreutz, in Kürze kommt ein neuntes, 198 m hohes Windrad dazu. "Wir können somit den Energiebedarf weit über unsere Grenzen hinaus abdecken.
Das Gemeindeamt und die Schule verfügen über eine eigene Photovoltaikanlage, in Kürze wird das Vinatrium mit einer Anlage ausgerüstet", ist Kölly stolz. Die Gemeinde sei umweltbewusst unterwegs: "Deutschkreutz ist eine ausgewiesene Gegnergemeinde von Atomstrom." Auch der Wohnungsbau schreitet zügig voran, 2015 errichtete die Eisenstädter Siedlungsgenossenschaft Wohnungen in der Langen Gasse, 2016 baut die OSG ein Wohnprojekt.

Gegen den Trend
"Bevor ich Bürgermeister wurde, gab es in Deutschkreutz drei Wohnungen, jetzt sind es etwa 200." Kölly will den Ortskern weiter stärken. "Wie man am Beispiel des Spar Marktes sieht, war es richtig, dass dieser mitten im Ort gebaut wurde, obwohl der Trend dahin geht, Supermärkte ect. außerhalb zu errichten. Auch die Wohnungen sind zentrumsnah.
Gut funktioniert auch der Bürgerbus. Wir haben uns für diesen Bus entschlossen, um die Infrastruktur und Mobilität der Bevölkerung zu verbessern." Der Bus bietet Platz für acht Personen, angeboten werden einmal pro Woche Fahrten zu Fachärzten oder Ämtern nach Oberpullendorf. Weiters werden Fahrten innerhalb von Deutschkreutz zu den Geschäften angeboten, bei Bedarf wird der Bus auch als Schülertransport genutzt.
Viel Bewegung spielt sich auch im Vinatrium und der dazu gehörigen Weinlounge ab. Im Weinkeller lagern über 400 Weine von 50 Winzern des Blaufränkischlandes. Kommentierte Weinverkostungen für Gruppen ab zehn Personen werden im Weingewölbekeller oder in der Weinlounge im Erdgeschoss der Gebietsvinothek angeboten. "Für Gruppen über 50 Personen können wir im Vinatrium den modernen Kultursaal oder den "alten Winzerkeller" anbieten", so Johannes Berger, "Herr" über die edlen Tropfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.