21.09.2016, 00:00 Uhr

Praktisch und original

Seit dem heurigen Frühjahr ist Robert Urbantschnig stolzer Besitzer dieses originalen Fiat 500L, Baujahr 1972.

Robert Urbantschnig aus Nikolsdorf hat eine Leidenschaft für alltagstaugliche Oldtimer.

NIKOLSDORF. Im Rahmen unserer Serie "Kultige Schätze auf Rädern" waren wir diesmal bei Robert Urbantschnig in Nikolsdorf zu Besuch. Er hat neben einem kultigen Fiat 500L auch zwei klassische "Arbeitstiere" aus vergangenen Zeiten in seinem Schuppen stehen.

Erstes Projekt

Ein Bucher K5 Einachsschlepper, Baujahr 1964, war für Urbantschnig vor ca. 10 Jahren das erste Projekt in seiner "Oldtimer-Laufbahn". "Mein Schwager wollte das Fahrzeug eigentlich verschrotten. Ich habe es mir dann geholt und von Grund auf restauriert", erzählt der gelernte Maschinenschlosser, der heute an der HTL unterrichtet.

Echter Klassiker

Einige Jahre später gesellte sich mit dem Steyr 180, auch "26er" genannt, ein echter Klassiker aus dem Jahr 1949 dazu. Der Zustand des Traktors war allerdings alles andere als gut. Um es in Urbantschnigs Worten zu sagen, das Fahrzeug "war fertig".
Der Nikolsdorfer investierte auch hier wieder unzählige Stunden, zerlegte den Steyr in seine Einzelteile und restaurierte ihn von Grund auf.

Im alltäglichen Einsatz

Die beiden Gefährte sind aber nicht etwa nur zum Anschauen und Polieren da, sondern stehen im alltäglichen Einsatz, egal ob Strauchschnitt wegzubringen oder Holz heranzukarren ist. Natürlich werden die Fahrzeuge auch für kleine Oldtimerausfahrten genutzt oder nehmen an Oldtimer-Rallyes teil. "Mir macht das Bewegen der Fahrzeuge mittlerweile mehr Spaß als das Schrauben", so der stolze Besitzer.

Der kleine Italiener

Für längere Ausfahrten hat sich Robert Urbantschnig einen etwas schnelleren Oldtimer gesucht. Fündig geworden ist er heuer im Frühjahr in Cortina. Dort hat er mit einem Fiat 500L, Baujahr 1972 einen echten Glücksgriff gemacht. Lediglich Kleinigkeiten für die Typisierung wurden gemacht, ansonsten ist der kleine Italiener mit 18 Pferdestärken komplett original. Und bei einer Fahrt zum Meer wurde er auch gleich auf seine Funktionalität getestet. Fazit: Alltagstauglich.

Jetzt mitmachen
Haben auch Sie Interesse an einer Vorstellung ihres "kultigen Schatzes auf Rädern" in den BEZIRKSBLÄTTERN? Dann melden Sie sich bitte in der Redaktion per E-Mail unter lienz.red@bezirksblaetter.com oder telefonisch unter 04852/62555.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.