03.04.2016, 00:00 Uhr

„Hoagaschtn“ ohne Grenzen im Flüchtlingsheim Prägraten

„Hoagaschtn“ ohne Grenzen heißt es jeden zweiten Samstag im Flüchtlingsheim Prägraten. (Foto: Petra Stranger/FWZ-Osttirol)

Das „Café für alle“ hat wieder geöffnet und sucht weitere Gastgeber

Zum sechsten Mal öffnet am Samstag, den 9.4.2016, ab 14.30 Uhr das „Café für alle“ im Flüchtlingsheim Prägraten. Gastgerberinnen sind diesmal Ilse Mair und Maria Niederegger, die gemeinsam mit den Asylwerbern den Tisch decken, Kaffee kochen und Kuchen servieren werden. Sie sind zwei von acht ehrenamtlichen Gastgeberinnen, denen Integration ein wichtiges Anliegen ist. Jeden zweiten Samstag im Monat haben sie sich abwechselnd in den Dienst der guten Sache gestellt, die Gäste begrüßt und für eine entspannte Atmosphäre gesorgt.
„Ich will etwas tun, dass sich die Flüchtlinge in Prägraten wohler fühlen und integrieren können und auch für mich ist es interessant, Menschen aus anderen Kulturen kennen zu lernen“, so Rita Feldner, eine der Gastgeberinnen.
Die Idee zu den Integrationscafés hatte Ursula Weiskopf und sie wurde bei der Umsetzung von Beatrix Lackner (Tiroler Soziale Dienste) und Monika Reindl-Sint (Freiwilligenzentrum Osttirol) unterstützt. Mit großer Zufriedenheit besuchte Ursula Weiskopf auch das letzte Café für alle und stellt fest: „Es war ein Hoagascht wie im Bilderbuch.“ Nun sucht das Team der Gastgeberinnen Verstärkung und lädt alle
Interessierten herzlich zu einem Info- und Vernetzungstreffen am 9.4.2016 um 17 Uhr im Flüchtlingsheim Prägraten, Gasthof Neueck ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.