05.04.2016, 13:22 Uhr

Sandra Gutternig übernimmt Marketingleitung für Nationalpark Hohe Tauern

Die neue NPHT-Marketingleiterin Sandra Gutternig flankiert von LHStvin Ingrid Felipe und LH Günther Platter. (Foto: Land Tirol /Sax)

Die gebürtige Lienzerin ist ab sofort für die touristische Vermarktung des Nationalparks zuständig.

Anfang des Jahres wurde die neu eingerichtete Stelle eines/einer Marketingverantwortlichen für den Nationalpark Hohe Tauern ausgeschrieben. Pünktlich zum Planungsstart der Sommersaison übernimmt nun Sandra Gutternig, 26 Jahre, die Marketingleitung für den Naturpark.

Beim heutigen Besuch der jungen Tirolerin im Landhaus zeigte sich LH Günther Platter erfreut über die Besetzung: „Sandra Gutternig zeichnet sich durch eine hohe fachliche sowie soziale Kompetenz aus. Steigende Nachfrage, veränderte Gästestrukturen und neue Werbemaßnahmen brauchen eine starke Führung, um das ‘Dach Österreichs‘ weltweit professionell und zukunftsorientiert zu positionieren.“

Auch LHStvin Ingrid Felipe freut sich, das Naturschutzgebiet in kompetenter Hand zu wissen: „Die Schönheit des größten Schutzgebiet Mitteleuropas gehört entsprechend kommuniziert. Die Wertschätzung und Bekanntheit dieses Naturjuwels können durch Marketingmaßnahmen, welche zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in richtigem Ton getroffen werden, den potenziellen Gästen näher gebracht werden.“

Der Nationalpark soll unter dem Motto „selbstverständlich einzigartig“ vermarktet werden. Zu den Aufgaben der neuen Marketingleitung zählen vor allem die Zusammenstellung touristischer Angebote, die Vertretung touristischer Interessen nach außen und die Erarbeitung einer einheitlichen Kommunikationsstrategie.

Die gebürtige Lienzerin Sandra Gutternig war bei der Wirtschaftskammer Tirol als Beraterin im Bereich Unternehmensgründung sowie bei der Tirol Werbung GmbH im Marketingbereich tätig. Sie ist Absolventin des Management Centers Innsbruck, Studiengang Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.