21.03.2016, 11:12 Uhr

38. Wissenstest der Feuerwehrjugend

Auch praktisches Wissen ist beim Test gefragt (Foto: FF)
MIttersill. Bereits zum 38. Mal fand dieses Jahr der Wissenstest der Feuerwehrjugend Pinzgau statt. 141 Jugendliche stellten sich im Schulzentrum der NMS Mittersill den durchaus schwierigen Fragen der Prüferinnen und Prüfer.

Gut gebildeter Nachwuchs

Der Wissenstest und das Wissensspiel sind wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsprogrammes der Feuerwehrjugend im Bundesland Salzburg. Hier wird an verschiedenen Stationen das erlernte Wissen theoretisch abgefragt und auch in praktischen Übungen müssen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. Alle Teilnehmer haben bravourös bestanden. Es wurde daher wieder bestätigt: Durch kompetente und kontinuierliche Ausbildung in den Jugendgruppen der Feuerwehren ist auch weiterhin für einen gut ausgebildeten Nachwuchs gesorgt. Interessierte Jugendliche ab zehn Jahren können sich gerne mit der örtlichen Feuerwehr in Verbindung setzen und Mitglied der Feuerwehrjugend werden.

Feier mit vielen Ehrengästen

Neben dem Bewerb wurde durch die Feuerwehr Mittersill ein Rahmenprogramm für die Teilnehmer des Wissenstestes und Gäste veranstaltet. Bei der Übergabe der Abzeichen an die Jugendlichen konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Unter anderem Nationalratsabgeordneter Walter Bacher, Landtagsabgeordneter Markus Steiner, Bürgermeisterin von Stuhlfeden Sonja Ottenbacher, Mittersills Vizebürgermeister Gerald Rauch sowie Stadtrat Fabian Scharler als politische Vertreter. Vonseiten des Landesfeuerwehrverbandes konnten Landesfeuerwehrkurat Christian Schreilechner, Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Fritzenwanger, Ehren-Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Vorreiter, Bezirksjugendreferent Michael Rohrmoser, die vier Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Bezirks, sowie diverse Vertreter der Pinzgauer Feuerwehren begrüßt werden. Im Rahmen der Schlussfeierlichkeiten wurden verdiente Jugendbetreuer durch den Bezirksfeuerwehrkommandanten ausgezeichnet.


Text & Fotos: FF Mittersill
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.