03.10.2016, 14:40 Uhr

Landjugend-Heimatabend „So, wias friara amoi woa“

Viele Gäste schwangen intensiv das Tanzbeim (Foto: LJ Maishofen)
MAISHOFEN. Bereits im letzten Jahr begann unser Mitglied Florian Neumayr den LFI-Zertifikatslehrgang JUMP – „für Junge, unschlagbar motivierte Persönlichkeiten“.
Am Ende des Lehrgangs, welcher 83 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt auf 4 Module, beinhaltet, steht die selbstständige Durchführung eines ehrenamtlichen Projektes.

Florian war es ein großes Anliegen ein Projekt zu finden, welches Jung und Alt gleichermaßen Freude bereitet. So kam er zur Idee, einen Heimatabend zu veranstalten.

Am 29.09.2016 wurde unser Heimatabend im Gasthof zur Post, ganz unter dem Motto „So, wias friara amoi woa“ feierlich mit einem Auftanz eröffnet.
Florian führte uns anschließend eine Präsentation vor, welche die Landjugend Maishofen von 1953 bis in die frühen 2000 Jahre zeigte. Dies war vor allem für die Gäste ein besonderes Erlebnis, die damals Mitglieder unserer Landjugend waren.
Zwischendurch sorgten vier verschiedene Musikgruppen, die aus Mitgliedern unserer Landjugend bestanden, dafür, dass unsere Besucher fest ihr Tanzbein schwingen.

Natürlich durfte eine Vorführung der Tätigkeiten im aktuellen Landjugendjahr nicht fehlen, wo unsere Besucher und Freunde sehen konnten, dass wir viel Wert auf Kultur und Brauchtum legen.
Abschließend durften unsere Tänzer den Abend mit dem traditionellen „Bandltanz“ zum Ausklang bringen.

Die Landjugend Maishofen möchte sich bei allen Besuchern herzlichst bedanken. Besonders wollen wir Florian für diesen tollen Abend danken und ihm auf diesem Weg viel Glück bei seiner Abschlusspräsentation des Lehrganges JUMP wünschen.

Text und Fotos: LJ Maishofen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.