09.08.2016, 14:55 Uhr

Freeriderin Eva Walkner schwitzte in den Leoganger Bergen

Steffi Marth, Aline Bock (Freeride Weltmeisterin 2010, Snowboard), Eva Walkner (Freeride Weltmeisterin 2015 und 2016)// (Foto: Foto: Eva Walkner)

Im Rahmen ihres Sommertrainings hat sich Freeride-Profi Eva Walkner kürzlich im Salzburger Hof Leogang niedergelassen. Im Fokus: Grundlagentraining. Die zweifache Weltmeisterin zeigte sich dabei von der Bergwelt und der ansässigen Infrastruktur begeistert: „Der gesamte `Home of Sports-Playground` ist eine perfekte Basis für mein Ausdauertraining“, so Walkner.

Back to work: Nach ihrem Urlaub in Costa Rica ist die zweifache Freeride-Weltmeisterin Eva Walkner seit geraumer Zeit wieder zurück im Trainingsalltag. Um sich optimal auf den kommenden Freeride-Winter vorzubereiten, nutzte die 37-Jährige die Trainingsbedingungen in den heimischen Bergen, und schlug ihre Zelte im Salzburger Hof in Leogang auf. „Neben den Leoganger Steinbergen, gibt es hier coole Mountainbike-Strecken und den Bikepark. Zur Regeneration warten Pool und Slackline,“ ist die 37-Jährige von der Base begeistert.

Die umfangreiche Mountainbike-Infrastruktur in der Pinzgauer Gemeinde nutzte Walkner nicht nur im Alleingang. Als kleines Highlight des Trianingscamps bestritt die Salzburgerin eine Einheit mit der WM-Medaillengewinnerin im Fourcross, Steffi Marth, die ihr den ein oder anderen Tipp gab, wie man auf zwei Rädern so richtig Tempo macht.
Neben täglichen Trainingseinheiten auf den Mountainbike-Strecken, im Downhillpark, durch die Bergwelt zwischen Birn- und Brandhorn bzw. auf der Slackline, hat Walkner in Leogang auch das Klettern für sich entdeckt. „Ein super Ausgleich für mich, perfekt für die Körperspannung und macht einfach nur Spaß“, so die Freeriderin über die neu gewonnene Passion.


Walkner heiß auf nächste Auflage der Freeride World Tour in Fieberbrunn


Alte und immerwährende Leidenschaft bleibt bei Walkner aber das Freeriden. Bereits jetzt fiebert sie vor allem dem Freeride World Tour-Stopp auf heimischem Boden entgegen, der am 4. März 2017 im Skicircus Saalbach Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn vom Fieberbrunner Wildseeloder in Szene gehen wird. Hier will die amtierende Weltmeisterin nach ihrem Sieg 2012 sowie dem zweiten Platz 2015 beim Heimevent wieder eine Top-Leistung abrufen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.