29.05.2016, 12:30 Uhr

Fußball im Pinzgau: Leogang und Piesendorf trennen sich 3:3 Unentschieden

Fotos und Kommentare zum Pinzgauer Duell

Sturm und Regen verhindern zu Beginn ein ordentliches Spiel, dass auch für 10 Minuten unterbrochen werden muss. Leogang kommt danach besser ins Spiel und geht durch einen Foulelfmeter von Markus Kirchner in Führung. Zu Beginn der 2. Hälfte legt Tamas Babati zum 2:0 nach. Doch dann kommen die Seiler-Jungs in Schwung. Bernd Buchner, Semik Movsesian und Christopher Redl drehen die Partie. Doch in der Nachspielzeit gelingt Martin Bierbaumer der umjubelte Ausgleich.

"Es war eine gute Partie. Wir haben endlich wieder den ganzen Kader zur Verfügung. Ich bin sehr zufrieden, denn wir haben solche Spiele auch verloren. Normalerweise muss du eine 2:0 Führung schon über die Runden bringen", so Trainer Werner Lederer.

Franz Seiler (USK Piesendorf): Wenn du schon 0:2 hinten bist, musst du mit dem Punkt zufrieden sein. Dieser Punkt hat uns noch gefehlt. Jetzt können wir zuhause alles klar machen und uns mit einem Sieg den Titel sichern".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.