21.04.2016, 17:16 Uhr

Morgens einbeinig zähneputzen

Bei der Regionalkonferenz des Hilfswerks wurde das neue Schwerpunktthema für 2016 vorgestellt.

Das Hilfswerk setzt heuer auf den Schwerpunkt: Kindergesundheit und Entwicklungsförderung

Seit 25 Jahren ist ein Standbein des Hilfswerks die Kinderbetreuung. Heuer richtet sich das Schwerpunktthema des Familien- und Sozialzentrums an ihre jüngste "Zielgruppe" – Kinder. "Mit dem Fokus auf Kindergesundheit und Entwicklungsförderung wollen wir Eltern, Erziehern und Pädagogen Orientierung bieten und öffentliche Impulse setzen", erklärt Herbert Schaffrath, Leiter des Hilfswerk Familien- und Sozialzentrums in St. Johann.

Mehr Bewegung im Alltag

Das Hilfswerk reagiert damit auf Unsicherheiten in der Gesellschaft, wie auch auf bedenkliche Tatsachen, wie die Verzögerung der motorischen Entwicklung bei Kindern durch die Digitalisierung des Alltags, sitzende Freizeitbeschäftigungen und Überbehütung.
Mit vielfältigen Projekten sollen Eltern und Kinder für Bewegung begeistert und mit Lesestoff und Infomaterial versorgt werden.

Zum Ausprobieren:

Wer sein Kind fit für den Tag machen möchte, lässt es im Einbeinstorchenstand zähneputzen. Einfach ein Bein hochheben und nach 15 Bürstenstriche das Bein wechseln. Fortgeschrittene machen dabei die Augen zu – aber nicht Abstützen.

Nicht mit Süßem erziehen

Häufig wird das Essen zur Belohnung oder Strafe eingesetzt. Wer beim Einkaufen brav ist, bekommt eine Schokolade. Besser ist es, positives Verhalten mit der Sammelleidenschaft der Kinder zu befriedigen. Steine, Kastanien oder Sticker eignen sich dazu. Süßes zu verbieten ist ungünstig, denn was man nicht haben darf, will man um so mehr. So bekommen Süßigkeiten die größte Bedeutung für Kinder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.