Hilfswerk

Beiträge zum Thema Hilfswerk

Notruftelefon für Senioren
Hilfswerk NÖ: Der "Schutzengel" kommt per Knopfdruck

Besonders in den Sommermonaten kommt es oft zu Kreislaufproblem und Stürzen - vor allem bei älteren Menschen. Wenn ein Notfall eintritt, ist das Notruftelefon des Hilfswerks DER Schutzengel: Ein Knopfdruck auf den Sender genügt, und sofort wird eine Verbindung zur rund um die Uhr erreichbaren Notrufzentrale hergestellt. Da wichtige Daten der Kunden vorgemerkt sind, können die Mitarbeiter rasch und gezielt Hilfe organisieren. Egal ob Wochenende, Feiertag oder mitten in der Nacht: binnen...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Anzeige
Das Hilfswerk-Notruftelefon bietet Sicherheit rund um die Uhr.
  2

GEWINNSPIEL
Überall sicher mit dem Hilfswerk-Notruftelefon

Ob zuhause in den eigenen vier Wänden oder unterwegs: Das Hilfswerk-Notruftelefon bietet Hilfe auf Knopfdruck – und das rund um die Uhr. Tritt ein Notfall ein, ist man sofort mit der permanent besetzten Notrufzentrale verbunden. Und hier wird rasch und gezielt Hilfe organisiert: Egal ob Wochenende, Feiertag oder mitten in der Nacht - binnen kurzer Zeit können die angegebene Vertrauensperson, eine Ärztin/ein Arzt oder die Rettung zur Stelle sein. Und die mobile Variante beschützt überall, wo...

  • St. Pölten
  • Hilfswerk Niederösterreich
  7

Tageszentrum Oberneukirchen: Abwechslung vom Alltag
Senioren besuchten renovierte Pfarrkirche

Von der regelmäßigen Mahlzeit mit Gleichgesinnten über Gruppenausflüge bis hin zu flexibler Betreuung: Im Tageszentrum Oberneukirchen ist immer was los! Große Freude herrschte bei den Seniorinnen und Senioren nach der Öffnung der beliebten Einrichtung nach der notwendigen Corona-Pause. Auch das engagierte Hilfswerk-Team freute sich unter Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer sehr auf ein Wiedersehen der netten Gruppe. Kürzlich stand der Besuch der neu renovierten Pfarrkirche von Oberneukirchen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Erika Ganglberger
Das Team des Hilfswerks Laa

Betrüger
Falsche Hilfswerkmitarbeiter betteln in Laa

LAA. Es sind schon besonders dreiste Betrüger, die sich derzeit in Laa tummeln. Mit einem Logo des Hilfswerk betteln sie vor der Lidl-Filiale um Spenden. "Wir wurden von einem älteren Herren darauf aufmerksam gemacht, der wissen wollte, ob wir schon betteln müssen", berichtet Bianca Kober vom Hilfswerk Laa. Der Mann spendete im guten Glauben sogar vier Euro. Doch handelte es sich dabei keinesfalls um Mitarbeiter des Hilfswerks, denn diese haben gar nicht die personellen Ressourcen, auf diese...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Bei der Übergabe in Güttenbach: Bürgermeister Leo Radakovits, LAbg. Carina Laschober-Luif, Landesparteiobmann Christian Sagartz, LAbg. Walter Temmel, Heimleiterin Doris Herczeg und Mitarbeiterin Sabine Kristaloczi (von links).

11.000 Euro
Burgenlands ÖVP-Abgeordnete spendeten dem Hilfswerk

Mit einem Solidarbeitrag von insgesamt 11.000 Euro haben die burgenländischen ÖVP-Abgeordneten das Hilfswerk Burgenland unterstützt. Die Sozialorganisation und Pflegeheimbetreiberin hat mit der Spende Plexiglas-Wände, die eine Virusinfektion im Besucherraum verhindern, und digitale Fieberthermometer für Tests vor dem Einlass von Besuchern angekauft. Damit sind Verwandtenbesuche der Heimbewohner besser möglich. Bei einem Besuches im Heim in Güttenbach wurden die Plexiglas-Wände und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Dem Güttenbacher Pflegeheim spendete Bürgermeister Leo Radakovits einen Tablet-Computer.
  2

Burgenländisches Hilfswerk
Tablet-Spende an Heime in Limbach und Güttenbach

Auf Tablet-Computern können Bewohner der Hilfswerk-Pflegeheime Limbach und Güttenbach nun via WhatsApp oder Skype mit ihren Angehörigen kommunizieren. Die Geräte wurden von den beiden Bürgermeistern Leo Radakovits (Güttenbach) und Werner Kemetter (Limbach) gespendet. "Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass Bewohner von Pflegeeinrichtungen wegen Besuchersperren auf den persönlichen Kontakt mit ihren Angehörigen verzichten müssen. Die Tablets ermöglichen die Kommunikation in sehr privater...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
NR Nikolaus Berlakovich, Landesparteiobmann Christian Sagartz, Heimleiterin der Seniorenpension DGKP Marlene Waitz-Horvath, LAbg. Julia Wagentristl, Vizebürgermeisterin Gabriele Hafner und LAbg. Patrik Fazekas vor dem Hilfswerk in Lockenhaus

Hilfswerk Lockenhaus
Plexiglas-Wände als ÖVP-Solidarbeitrag

LOCKENHAUS. Die Abgeordneten der Volkspartei Burgenland haben einen "Solidarbeitrag" für das Hilfswerk Burgenland geleistet. Das Hilfswerk hat damit nun Plexiglas-Wände, die eine Virusinfektion im Besucherraum verhindern soll sowie digitale Fieberthermometer für Tests vor dem Einlass von Besuchern angekauft. "Damit sind Verwandtenbesuche der Heimbewohner besser möglich", heißt es von der ÖVP. Korb mit regionalen Produkten als kleine AufmerksamkeitIm Zuge eines Besuches in der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Daniela Gutschi vereint ihr Engagement im sozialen Bereich mit der Begeisterung für die Politik.

Frau im Focus
"Ich wollte immer schon gestalten"

Daniela Gutschi ist Clubchefin der ÖVP im Salzburger Landtag und Geschäftsführerin des Salzburger Hilfswerkes. EUGENDORF.  Sowohl die Politik als auch die Arbeit im Hilfswerk sind der Eugendorferin sehr wichtig und geben ihr Kraft.  Sie ist mit Leidenschaft Politikerin, aber das alleine wäre ihr nicht genug. "Die Arbeit in der Politik ist manchmal sehr theoretisch, das Hilfswerk holt mich wieder auf den Boden zurück", erklärt die 52-jährige Politikwissenschafterin, die nach dem Abschluss des...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Claudia Bailoni, Hans Penz und Katrin Siller

Bailoni übergibt Desinfektionsmittel an das Hilfswerk Krems

Auf Initiative des Mauternbacher Heurigenwirts Jakob Buchinger wurde von Winzern Wein gespendet, der vom Destillateur Peter Bailoni zu Desinfektionsmittel weiterverarbeitet wurde, welches jetzt an öffentlichen Einrichtungen wie etwa dem Kremser Hilfswerk gespendet wird. Damit wird gerade für jene Mitarbeiter, die fast ausschließlich mit der am meisten gefährdeten Personengruppe arbeitet, bestmögliche Vorsorge getroffen. „Unsere Pflegerinnen und Pfleger sind tagtäglich mit der Betreuung...

  • Krems
  • Doris Necker
Das Lebenshaus-Team freut sich sehr, bald wieder viele Gäste und Besucher begrüßen zu dürfen.

Neues aus dem Lebenshaus!
NEUEN TERMIN-INFO-FOLDER GIBT ES WIEDER IM SEPTEMBER!

Alle Veranstaltungen, Termine, Angebote und Aktivitäten sowie Rückblicke des Lebenshauses Oberneukirchen finden die BesucherInnen und Gäste in den Termininformationsfoldern. Diese Informationsfolder gibt es drei Mal im Jahr. Aufgrund der derzeitigen „Ausnahmesituation“ und den immer neuen Änderungen und Lockerungen wurde der Info-Folder für die Monate Mai bis August 2020 leider nicht aufgelegt.  Der nächste aktuelle Folder mit unserem Herbstprogramm erscheint dann im September 2020 in...

  • Urfahr-Umgebung
  • Erika Ganglberger
Unter strengen Auflagen werden die Seniorenhäuser nach und nach für Besucher geöffnet werden.

Corona
Hilfswerk-Seniorenhäuser ab Mai geöffnet

Nach einem wochenlangen Besuchsverbot bereiten sich nun die Seniorenwohnheime des Hilfswerk in Salzburg auf eine Öffnung am 4. Mai vor. SALZBURG. Unter strengen Auflagen können Salzburgs Seniorenwohnhäuser ab dem 4. Mai die Pforten wieder für Besucher öffnen. Dafür bereiten sich die Leiter der Häuser vom Hilfswerk schon auf ein umfassendes Besuchsmanagement vor. Lockerungen für Bewohner„Auch für Menschen in Seniorenwohnhäusern wird es nun zu Lockerungen kommen. Das war mir persönlich...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Mit Augen und Händen auf Entdeckungsreise
 1  1   3

Motorikdecken vertreiben Senior*innen die Langeweile
Abwechslung beim Burgenländischen Hilfswerk. Motorikdecken vertreiben Senior*innen die Langeweile

Die Zeit für Besuche in Seniorenpensionen und Pflegeheimen dauert noch etwas an. Umso erfreulicher und kurzweiliger ist die Beschäftigung mit Motorikdecken. Doris Treitler aus Bad Sauerbrunn näht die bunten entdeckungsreichen Decken aus diversen Stoffresten mit viel Liebe zum Detail. Marina Meisterhofer durfte für die Senior*innen des Burgenländischen Hilfswerks einige Decken organisieren.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Marina Meisterhofer
vlnr: Betriebsleiterin Agnes Kilnbeck, Bürgermeister Friedrich Buchberger, Andrea Olbrich (leitende Pflegekraft), Fraktionsobmann Franz Jaschke, und Umweltgemeinderat Friedrich Pichler bei der Übergabe.

Spende zum guten Zweck
1.400 Euro für Pflegekräfte

HOFAMT PRIEL.  Da die Coronakrise viel von unseren Pflegeorganisationen abverlangt, beschlossen die Gemeinderäte der ÖVP Hofamt Priel dem örtlichen Hilfswerk 1.400 EUR zu spenden. "Wir bedanken uns bei allen Pflegekräften für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Bürger in einer so schwierigen Zeit. Dank gilt auch allen, die in den verschiedenen Bereichen für unsere Mitmenschen täglich ihr Bestes geben", heißt es seitens der Partei.

  • Melk
  • Sara Handl
Ohne großes Fest, aber trotzdem mit viel Freude wurde Elisabeth Toths 100. Geburtstag im Eisenstädter Hilfswerk gefeiert.
  2

Hilfswerk in Eisenstadt
Leben in der Seniorenpension

Oswald Klikovits: „Unsere Mitarbeiter leisten Außergewöhnliches, um den Bewohnern das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.“ EISENSTADT. „Unsere Pflegearbeit ist schon unter normalen Umständen sehr herausfordernd und durch die Corona-Krise ist die Anspannung natürlich noch deutlich gestiegen“, weiß Oswald Klikovits, Obmann des Burgenländischen Hilfswerks. Zurzeit müssen vor allem die Bewohner, die unter Einsamkeit und Isolation besonders leiden sowie die Angehörigen, die sich an...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Segnung der Osterspeisen im Pflegeheim Limbach nahm Heimhilfe Marianne Weber stellvertretend vor.
 1   5

Trotz Corona-Einschränkungen
Osterfeiern in den Pflegeheimen Limbach und Güttenbach

Trotz rigider Einschränkungen zum Schutz vor dem Corona-Virus wurde in den Pflegeheimen des burgenländischen Hilfswerks Ostern gefeiert. In Limbach besorgten die Mitarbeiterinnen selbst Weihwasser, da das strikte Besuchsverbot im Heim auch den Pfarrer betraf. Zur Segnung wurde ein Text ausgedruckt, sodass die Bewohner nicht auf ihre gesegneten Speisen verzichten mussten. Heimhilfe Marianne Weber übernahm die Segnung stellvertretend. Die Limbacher Volksschulkinder, die üblicherweise in der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Hilfswerk Vereins Obfrau von Oberneukirchen, Elisabeth Freundlinger beim Schmökern.
  2

Lesen in Zeiten der Corona Krise!
Hilfswerk Bibliothek wieder geöffnet

Schrittweise soll es in Österreich Richtung "neue Normalität" gehen. Baumärkte, Gartencenter und kleine Geschäfte dürfen ab 14. April 2020 wieder öffnen. Auch die Hilfswerk Bibliothek, die im Lebenshaus Oberneukirchen, auf der Bleich 2a untergebracht ist, hat ihre Pforten wieder geöffnet.  In der Bücherei finden Sie: Vorlesegeschichten, Bilder-, Bastel- und Liederbücher, DVD’s, Hörspiel-CD’s, Romane, Krimis und div. Sachbücher über Zeitgeschichte, Politik, Garten, Kräuter oder...

  • Urfahr-Umgebung
  • Erika Ganglberger
Botschaft an die Mitarbeiter von Gertraude Lukas.

Bezirk Neunkirchen
Hilfswerk-Vorsitzende sagt Danke

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gertraude Lukas und der Hilfswerk-Vorstand haben reichlich Lob für ihre Mitarbeiter. "Als Vorsitzende des Hilfswerk Neunkirchen möchte ich mich auf diesem Wege bei allen Mitarbeitern des Hilfswerk Neunkirchen herzlich bedanken, die auch in dieser schwierigen Zeit so professionell ihren Dienst versehen. Unsere Kundinnen und Kunden brauchen euch – gerade jetzt. Ihr seid oft die einzigen Ansprechpartner in dieser für uns Aallen sehr ungewöhnlichen Zeit. Danke...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Tagesmütter in der Region sind für die Kinder von Eltern da, die in systemerhaltenden Berufen arbeiten.
  2

Tagesmütter - Heldinnen in der Krise
Unsere Heldinnen in der Krise

Vor den Vorhang: Es gibt Menschen, die tagtäglich in dieser Krise alles geben. Danke dafür! ST. PÖLTEN (ag). Rundherum sind Menschen im Bezirk im Einsatz, um die Krise miteinander gut zu meistern. Sei es die Verkäuferin im nahegelegenen Supermarkt, die Apothekerin, die gerade die nächste Lieferung an Medikamenten einsortiert, der Lokführer oder Busfahrer, die den öffentlichen Verkehr gewährleisten und natürlich das medizinische und pädagogische Personal. Viele von denen, die...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl

Neunkirchen
Richard Grubmayr ist tot

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Ableben des Hilfswerk-Ehrenvorsitzenden Notar Dr. Richard Grubmayr ist für den gesamten Vorstand des Hilfswerk Neunkirchen und des Hilfswerk Niederösterreich ein schmerzlicher Verlust. Dr. Grubmayr hat das Hilfswerk Neunkirchen mitgegründet sowie aufgebaut und war auch im Präsidium des Hilfswerk NÖ engagiert. Mit ihm verliert das Hilfswerk Neunkirchen aber auch das Hilfswerk NÖ eine große sozial geprägte Persönlichkeit. Das Hilfswerk NÖ und das Hilfswerk NK...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Den täglichen Einkauf erledigen gerne MitarbeiterInnen des Hilfswerkes. Hier im Bild: Zivildiener Basti Koller.
  4

Corona-Nachbarschaftshilfe: Wir helfen gerne wo Hilfe nötig ist!
Hilfswerk übernimmt Einkauf und Besorgungen

Für alle, die bei notwendigen Besorgungen  von Lebensmittel bis Medikamente Unterstützung brauchen, aktivierte die Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg und das Hilfswerk Oberneukirchen eine Corona-Nachbarschaftshilfe. Diese ist erreichbar unter der Telefonnummer:  Marktgemeinde Oberneukirchen: 07212 / 7055 und Hilfswerk Oberneukirchen: 0664 / 80 76 51 720. Rund zehn Personen nehmen derzeit das Angebot gerne an, so Hilfswerk Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer. Neben den...

  • Urfahr-Umgebung
  • Erika Ganglberger
Die Pflege ist sicher: Das Hilfswerk Niederösterreich ist auch in der Krise für seine Kunden da.

Pflege in Corona-Zeiten
Kurzarbeit auch bei Hilfswerk NÖ, mobile Pflege nicht betroffen

Die coronabedingte Kurzarbeit macht auch vor Organisationen wie dem Hilfswerk Niederösterreich nicht Halt. 679 Mitarbeiter aus den Bereichen Kinderbetreuung und Physiotherapie müssen in Kurzarbeit. Nicht betroffen sind rund 9.000 Kunden, die mobil betreut werden. Die Pflege zu Hause läuft ohne Einschränkungen weiter. NIEDERÖSTERREICH. Dort, wo aufgrund der behördlichen Einschränkungen das normale Angebot nicht fortgeführt werden kann, setzt das Hilfswerk Niederösterreich nun auf Kurzarbeit....

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Das Team vom Mobilen Dienst im Aflenzer Becken kümmert sich um 120 Klienten.
  2

Helden des Alltags
Mobile Pflege: "Wir fahren russisches Roulette"

Theresia Bruckgraber ist in der mobilen Pflege tätig. Von Kindberg aus macht sie sich tagtäglich über St. Lorenzen bis St. Ilgen, Etmißl, Thörl, Aflenz und Turnau auf, um ihre Klienten zu versorgen. Sie ist Teil des Mobilen Dienstes Aflenzer Becken der Hilfswerk Steiermark GmbH. "Wir fahren russisches Roulette, es ist nur eine Frage der Zeit, wann uns eine Kugel trifft", bringt Bruckgraber ohne Umschweife die Sache auf den Punkt, denn die Sicherheitsmaßnahmen bzw. Abstandsregelungen greifen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Die mit warmen Essen beladene Box wird vom Essenfahrer auf die Stufe gestellt und nach dem Klingel an der Wohnungstür von der Bezieherin abgeholt. Die leere Box nimmt der Essenfahrer mit. Essenbezieherin seit zehn Jahren Elisabeth Trausnitz (li.), der Muhrer Gemeindejugend-Obmann Thomas Aigner (re.).
 1   2

Essen auf Rädern
Muhrer Gemeindejugend übernimmt die Auslieferung

Essen auf Rädern: Wie die Speisen derzeit vom Dr. Eugen Bruning Haus in Mauterndorf über St. Michael im Lungau zu den Bezieherinnen und Beziehern nach Muhr gelangen. MUHR. Heuer, im Mai 2020, feiert die Gemeinde Muhr im Salzburger Lungau das zehnjährige Jubiläum von "Essen auf Rädern", das damals im Jahr 2010 Altbürgermeister Josef Kandler ins Leben gerufen hat. "Seit Beginn bringen abwechselnd neun gewissenhafte und verlässliche Essensfahrerinnen und -fahrer das schmackhafte und...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Hilfswerk Tageseltern: kurzfristige Kinderbetreuung während der Corona-Krise

Das Hilfswerk Familien- und Beratungszentrum Baden bietet im Bezirk Baden kurzfristige Kinderbetreuungsplätze bei professionell ausgebildeten Tagesmüttern an. BEZIRK BADEN. Die Corona-bedingte Schließung von Schulen und Kindergärten stellt Eltern vor eine zusätzliche Herausforderung. Zahlreiche Eltern von Kindern, vor allem in Schlüsselberufen, sind nun mehr denn je auf hochprofessionelle Kinderbetreuung angewiesen. Durch Tagesmütter in der Region des Hilfswerk Familien- und...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.