Alles zum Thema Betreutes Wohnen

Beiträge zum Thema Betreutes Wohnen

Lokales
Am Marklfeld erfolgte nach drei Jahren Verhandlung der Spatenstich für das erste gemeinnützige Mietbauobjekt der Gemeinde Mils.
5 Bilder

Baustelle am Marklfeld
Spatenstich für 20 Wohnungen in Mils

Bis Ende 2020 sollen die Wohnungen am Marklfeld übergeben werden. MILS. Am Marklfeld in Mils wurde der langersehnte Spatenstich begangen. Schon seit drei Jahren wird an diesem Standort verhandelt – auf Grund der Baukonjunktur der vergangenen Jahre musste dann auch das Projekt abgespeckt werden. Insgesamt entsteht hier bis Oktober 2020 eine Wohnanlage mit zwanzig Wohnungen in zwei Häusern. Tiefgarage inklusive. Betreutes Wohnen und Ordination Außerdem soll hier auch die Ordination eines...

  • 15.03.19
Lokales
Manfred Brugger und Herbert Schaffrath mit dem Modell der neuen Anlage in der Wimm.
5 Bilder

Unser St. Veit
Jung und Alt nah zusammen

Die neuen Gebäude in der Wimm bei St. Veit beheimaten ein Seniorenwohnhaus, betreutes Wohnen und junges Wohnen. ST. VEIT. Das neue Seniorenwohnhaus in St. Veit ist eines der größten Projekte der Gemeinde. Allerdings soll es kein klassisches Altenheim werden. Bürgermeister Manfred Brugger und Herbert Schaffrath, Leiter des Hilfswerks Pongau, erklären, wie die Zukunft in der Wimm aussehen wird. Alles miteinander verbunden Vier Bauten sind neben dem denkmalgeschützten Wimmhof entstanden. In...

  • 05.03.19
Politik
Gemeinderat Günter Ringhofer mit dem Vergabekonzept samt Punktesystem.

Nach NEOS-Initiative in Perchtoldsdorf
Grundbedürfnis Barrierefreiheit bei "Betreutes Wohnen" im Vordergrund

Eine Wende meldet NEOS-Gemeinderat Günter Ringhofer in Sachen „Betreutes Wohnen“ - ein entsprechendes Bauprojekt soll in Perchtoldsdorf umgesetzt werden. Nach hitzigen Diskussionen um Prozessverlauf und Bedarfserhebung sei die Ausschusssitzung zum Thema Vergaberichtlinien konstruktiv verlaufen: „Obwohl wir NEOS nicht im Ausschuss vertreten sind, sind wir gerne der Einladung durch ÖVP-Gemeinderätin Andea Kö gefolgt und haben als einzige Fraktion eine ganz konkrete Vergaberichtlinie mit...

  • 04.03.19
Politik
Gemeinderat Günther Jörg vor dem alten Bahnhof. Hier soll bald gebaut werden.

NEOS Perchtoldsdorf will Gesamtkonzept
Fehlende Innovation im Wohnbau mit Steuergeld finanziert

Ein Gesamtkonzept fordert NEOS-Gemeinderat Günther Jörg für den Wohnbau in Perchtoldsdorf. „Die ÖVP hat das Pferd leider von hinten aufgesattelt. Vertraglich hat sie sich schon auf eine größtmögliche Anzahl von Wohnungen festgelegt, ohne den eigentlichen Bedarf zu kennen.“ Kritik übt Jörg insbesondere an den falschen Vorstellungen, die von der Volkspartei geweckt werden: „Hier ist immer wieder von betreuten Wohnungen die Rede. Da gibt es aber keinen roten Knopf, den man drücken kann und der...

  • 18.02.19
Lokales
Pure Lebensqualität in idyllischer Naturlandschaft bietet die Marktgemeinde Tieschen. Jene soll in Zukunft noch besser werden.
2 Bilder

Ortsreportage
Tieschener haben gesprochen

In Tieschen kommt man nach Bürgerbefragung Wünschen der Bevölkerung nach. In Tieschen hat man ein Jahr der großen Feierlichkeiten hinter sich gebracht. 2018 feierte man das 20-jährige Bestehen der Marktgemeinde. Es wurde aber nicht nur im großen Stil zelebriert, sondern auch gearbeitet – und zwar an der Zukunft. Und dies im Rahmen eines breiten Bürgerbeteiligungsprozesses. Teil davon war auch eine Bürgerbefragung, deren Ergebnisse seit Kurzem aufliegen. Zu den Kernresultaten der Befragung...

  • 11.02.19
Lokales
Christa und Josef Plaimer in ihrer neuen Wohnung.
5 Bilder

Betreutes Wohnen "im Test": So lebt es sich in der Kirchenstraße in Amstetten

Die Bewohner in der Kirchenstraße sind eingezogen. Lokalaugenschein beim "betreuten Wohnen" in Amstetten. STADT AMSTETTEN. "Beim Älterwerden hat uns das Haus Grenzen gesetzt", erzählt Josef Plaimer. Der 1944 geborene Amstettner ist einer von rund 50 neuen Bewohnern in der Kirchenstraße in Amstetten. Er und seine Frau Christa übersiedelten von ihrem Stockhaus, in dem sie 52 Jahre lang lebten, in ihre neue 57-m²-Wohnung mit Balkon. "Man muss in die Zukunft schauen", sagt Christa Plaimer zum...

  • 04.02.19
Lokales
Manfred Feichtenschlager Hilfswerk Salzburg, Bürgermeister Manfred Brugger, Herbert Schaffrath Regionalleiter Pongau Hilfswerk und Stefan Tautz Hilfswerk Salzburg begrüßten die interessierten Besucher.
2 Bilder

Pflege
Erster Blick ins neue Seniorenwohnhaus

ST. VEIT (ama). Das neue Seniorenwohnhaus der Gemeinde St. Veit soll im Herbst 2019 eröffnet werden. Das erste Zimmer ist schon fertig, weshalb die Gemeinde zu einem ersten Blick ins Wohnhaus einlud. 48 Bewohner sollen in dem neuen Standort beim Wimmgut ein neues Zuhause finden. Dabei sind die Zimmer in vier Einheiten aufgeteilt. Die sogenannten Hausgemeinschaftswohnungen bieten ein Wohnzimmer mit Küchenzeile, die von den Bewohnern gemeinschaftlich genutzt werden kann. Zusätzlich sollen zwei...

  • 30.01.19
Politik
Hier soll das neue betreute Wohnen entstehen.

14 Wohnungen geplant: Noch heuer Startschuss für betreutes Wohnen in Mauer

MAUER. Es ist geplant, das ehemalige Gasthaus Höller in Mauer zu einer "hochmodernen betreuten Wohneinrichtung" für Senioren umzubauen. Der Startschuss soll noch dieses Jahr fallen. Entstehen sollen insgesamt 14 barrierefreie Wohneinheiten, geeignet sowohl für Paar- als auch Singlehaushalte. Das Konzept sei bereits ausgearbeitet. Jetzt ginge es darum, die richtigen Ideen in die Detailplanungen einfließen zu lassen. Derzeit sucht man auch nach einem ehrenamtlichen Wohnkoordinator, welcher...

  • 27.01.19
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige
3 Bilder

Betreutes Wohnen für Senioren
Wohnen und Leben mit Service - Betreutes Wohnen für Senioren

Mit dem ersten Schnee wird es einem wieder bewusst, dass man nicht mehr der Jüngste ist. Schneeräumen, Einheizen, Schneeketten auflegen zum Einkaufen fahren, usw. Das sind alles Tätigkeiten, die einem vor Augen führen, was man alles nicht mehr machen kann, oder will. Was ist die Lösung? Ständig die Familie oder Freunde zu Fragen ist auf Dauer auch nicht angenehm. Jedesmal jemanden zu organisieren, der Zeit hat kann auch teuer werden. Wo bleibt da die Lebensqualität in der Pension? Die...

  • 24.01.19
Lokales
Wohnbau geplant.

Waidring
Wohnbauprojekt der "Alpenländischen" in Waidring

WAIDRING (red.). Um künftigen Wohnungsbedarf abdecken zu können, hat die Gemeinde mit der "Alpenländischen Heimstätte" Einvernehmen über die Errichtung eines weiteren Wohnbaus an der Dorfstraße hergestellt. Vorgesehen sind 16 Wohneinheiten, wovon ein Teil als "Seniorenwohnen" gewidmet werden soll. Damit soll von der Gemeinde "Betreubares Wohnen" ermöglicht werden. Über die Wohnbauförderungen sollen die Mieten in einem finanziell leistbaren Rahmen gehalten werden. "Wir gehen von Vorarbeiten...

  • 10.01.19
Lokales
Martina Gailer und Manfred Isopp auf der Baustelle am Gelände der BKS-Zentrale in Klagenfurt
3 Bilder

Wohnpark
60 neue Stellplätze in der BKS-Tiefgarage

Bestens im Zeitplan ist die BKS mit der Errichtung ihres Wohnparks und einer neuen Tiefgarage.  KLAGENFURT (chl). Seit Mai entsteht am Gelände der BKS-Zentrale eine Wohnanlage mit 50 Mietwohnungen sowie eine Tiefgarage mit 200 Stellplätzen. "Wir sind gut im Zeitplan bzw. sogar weiter als geplant", informiert Manfred Isopp, Geschäftsführer der BKS-Immobilienservice-GmbH. "60 Stellplätze sind sogar schon in Betrieb, die Gleichenfeier der vier Wohngebäude werden wir voraussichtlich noch heuer...

  • 19.12.18
Lokales
Die Stadt Kitzbühel verspricht Hilfe für sozial und finanziell geschwächte Bürger.

Kitzbühel
Stadt Kitzbühel bietet großes Sozialangebot

KITZBÜHEL (red.). Die Stadt Kitzbühel gilt in der öffentlichen Wahrnehmung oft als die Stadt der „Reichen und Schönen“. Dass dem zu einem großen Teil nicht so ist, weiß Kitzbühels Sozialreferentin Hedwig Haidegger: „Wir haben viele Familien und Einzelpersonen, die Hilfe benötigen.“ Diese würden aber nicht alleine gelassen, sondern durch ein engmaschiges soziales Netz so gut als möglich unterstützt. Soziale Hilfeleistungen Viele können sich die Miete nicht leisten. Für die gibt es gemeinsam...

  • 18.12.18
  •  1
Politik
Startschuss für die Arbeitsgruppe: Tanja König (Rotes Kreuz), LR Norbert Darabos, LR Hans Peter Doskozil, Georg Senger (Volkshilfe)

Pflegekonzept bis Ende Februar 2019
Sozialversicherung für pflegende Angehörige

Eine Arbeitsgruppe erstellt in den nächsten Wochen ein umfassendes Pflegekonzept. Dabei geht es nicht nur um die Zahl der Pflegebetten. EISENSTADT (uch). Wie schaut die Zukunft der Pflege im Burgenland aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe, der unter anderem das Rote Kreuz, die Volkshilfe, Vertreter diplomierter Krankenpfleger und die Arbeiterkammer angehören. „Es wäre wünschenswert, wenn bis Ende Februar ein umfassendes Pflegekonzept auf dem Tisch liegt“, sagt...

  • 14.12.18
Leute

Betreutes Wohnen
Adventfeiern in der Gemeinschaft

"Betreutes Wohnen" hilft, den Lebensabend zu verschönern.  Altersgerechtes Wohnen unter einem Dach hat 13 betagte Personen zu einer "Familie" gemacht. Seit 2010 befindet sich im Casino Hönigsberg die Einrichtung "Betreutes Wohnen" der Volkshilfe Steiermark. Die WOCHE besuchte die Einrichtung und hat mit den Bewohnern einen besinnlichen Adventnachmittag verbracht. In eigenen vier Wänden Bei Tee, Kaffee und selbst gebackenen Keksen wurde im Gemeinschaftsraum geplaudert und gesungen....

  • 10.12.18
  •  1
  •  1
Politik
Bei der Projektpräsentation im Bild von links: Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber mit dem neuen Bürgermeister Karl Huemer, der seit kurzem im Amt ist, sowie Jonas Plot (Salzburg Wohnbau), Pfarrer Winfried Bachler, Thomas Maierhofer (Salzburg Wohnbau), Helmut Mödlhammer (Aufsichtsratsvors. Kommunal Service Salzburg), Vizebürgermeister Matthias Kraft und Altbürgermeister Josef Grasl.

Ab 2020
Geförderte Mietwohnungen für Rußbach

RUSSBACH. In der Gemeinde Rußbach plant die Salzburg Wohnbau ein zukunftsweisendes, generationenübergreifendes Projekt im Bereich „Betreutes Wohnen“ zu realisieren, das vor kurzem präsentiert wurde. Auf einem rund 750 Quadratmeter großen Grundstück, das vom Stift St. Peter im Baurecht zur Verfügung gestellt wird, sollen insgesamt elf geförderte Mietwohnungen sowie ein Gemeinschaftsraum errichtet werden. Die Wohnungen werden alle barrierefrei sein und voraussichtlich über zwei- oder drei-Zimmer...

  • 06.12.18
Lokales
Die Gemeinde Sigleß bietet mit der OSG ansprechende Wohnmöglichkeiten in gewohnter Umgebung für Senioren.

Betreubares Wohnen
Seniorenwohnungen in Sigleß übergeben

SIGLESS. In enger Zusammenarbeit zwischen der Gemeindeführung, der OSG und dem Krensdorfer Architekten DI Hermann Schwarz wurde das neueste Wohnprojekt in der Gemeinde ausgearbeitet, nämlich schicke Wohnungen für Senioren im Rahmen des betreubaren Wohnens. Schlüsselübergabe erfolgt Im Rahmen eines Übergabefestes erfolgte im Beisein von Bürgermeister Josef Kutrovatz und Vizebürgermeisterin Ulrike Kitzinger, den Gemeindevertretern, Mitarbeitern des Arbeiter- Samariter-Bundes Burgenland und...

  • 29.11.18
Lokales

SPÖ Wels mit Zukunftsprogramm
"Großer Handlungsbedarf bei Pflege"

WELS. Wels wird in den nächsten zwei Jahrzehnten zur Stadt der Hochbetagten. Wie aus einer Statistik des Landes OÖ. hervorgeht, werden im Jahr 2040 rund doppelt so viele Menschen im Alter von 80 Jahren und älter in Wels leben. Während vor sechs Jahren noch 2.754 Personen der Generation 80+ angehörten, sollen es in rund 20 Jahren bereits 5.421 sein. Die Zahl der Personen mit Pflegebedarf steigt in diesem Zeitraum voraussichtlich um 55,5 Prozent. Angesichts dieser Entwicklung betont...

  • 20.11.18
Lokales
3 Bilder

Schlüssel für "Betreutes Wohnen" in Amstetten wurden überreicht

STADT AMSTETTEN. Dort, wo früher in der Schule gelernt wurde, entstanden nun in der Kirchenstraße in Amstetten 32 "betreute" Wohnungen. "In der Jugend denkt man nicht daran, wie schnell eine einzige Stufe zu einem Hindernis werden kann", freute sich Bürgermeisterin Ursula Puchebner über das neue Angebot "mitten in der Stadt". Sie selbst sei früher hier zur Schule gegangen, erzählt sie. Angebote wie diese bieten "ein hohes Maß an Sicherheit" für die Bewohner, betonte Landtagsabgeordnete Michaela...

  • 14.11.18
Lokales
Walter K. Nossek, Waltrun Weißenbacher und Anna Nossek sind von der Hilfsbereitschaft der Ottenschläger überwältigt.

Betreutes Wohnen im "Zaus Haus"

OTTENSCHLAG. "Ein Monat bevor wir Ottenschläger wurden verstarb mein Vater. Das Beerdigungsunternehmen Teuschl hat sich um Alles gekümmert und mit Unterstützung der Gemeinde wurde es uns ermöglicht, meinen Vater - bei uns im 'Zaus-Haus' – in seinem neuen zu Hause in der Wachaustraße 6 in Ottenschlag 'zu begrüßen'", so Walter Nossek. Er und seine Partnerin Waltrun Weißenbacher erzählen von einer weiteren, für sie nicht alltäglichen Begebenheit: "Wir wurden, eine Woche als Ottenschläger, mitten...

  • 09.11.18
Bauen & Wohnen
Projektpräsentation in St. Veit (v.l.): Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber, Helmut Mödlhammer (Aufsichratsvors. Kommunal Service Salzburg), Wohnbau-Landesrätin Andrea Klambauer, Manfred Brugger (Gemeindevertreter), Vize-Bgm. Erwin Tockner und Bgm. Sebastian Pirnbacher.

Bis Ende 2019 entstehen 34 geförderte Mietwohnungen in St. Veit

ST. VEIT (aho). Eine Projektpräsentation für eine neue Wohnanlage erfolgte kürzlich in St. Veit im Pongau. Auf einem Baurechtsgrundstück der Gemeinde St. Veit plant die Salzburg Wohnbau in zwei Gebäuden insgesamt 34 geförderte Zwei-Zimmer-Mietwohnungen zu errichten, 18 davon für Betreutes Wohnen. Auch ein Tageszentrum mit rund 100 Quadratmetern ist für die Betreuung der Bewohner durch das Hilfswerk Salzburg vorgesehen. Dieses soll auch der Gemeinde zur Nutzung zur Verfügung stehen.  Nähe...

  • 09.11.18
Lokales
Beim Spatenstich für den neuen Kindergarten in Großarl im Bild von links: Herbert Uitz (Aufsichtsratsvors. SSW), Vizebürgermeister Johann Ganitzer, Helmut Mödlhammer (Aufsichtsratsvors. Kommunal Service Salzburg), Matthäus Pichler (Aufsichtsrat SSW), Bürgermeister Johann Rohrmoser, Amtsleiter Franz Hasler, Architekt Karl Thalmeier, Andrea Eder-Gitschthaler (Aufsichtsrätin Salzburg Wohnbau) und die beiden Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Roland Wernik und Christian Struber (1.v.r.) sowie Johann Kreuzer (2.v.r., Kaiserbau Großarl)

Bauen und Wohnen
Neuer Kindergarten für Großarl

Der alte Kindergarten musste weichen, jetzt entsteht ein neues Gebäude für Großarls Kinder. Anbei wird ein Wohnhaus mit zwölf Mietwohnungen gebaut. GROSSARL. 1.500 Quadratmeter Nutzfläche und ein neues Haus wird der neue Kindergarten in Großarl bekommen. In dem Gebäude soll für zehn Gruppen Platz geschaffen werden. Wie gehabt ziehen auch die örtliche Schützen wieder mit ein. Ihr Schießstand soll im Kellergeschoß Platz finden. Die Kindergartenkinder sind vorübergehend in der alten Volksschule...

  • 06.11.18
Lokales
Der Entwurfsplan für Betreutes Wohnen in Ferlach. Gewartet wird mit dem Bau nur noch auf eine Zusage seitens der Förderstelle
2 Bilder

Betreutes Wohnen
Zukunfts-Projekt: Betreutes Wohnen

Zukunftsprojekt für Betreutes Wohnen in Ferlach wartet auf Förderzusage. Zwölf Wohnungen geplant. FERLACH. Der Sozialhilfeverband Klagenfurt Land mit Vorsitzendem Franz Felsberger und Geschäftsstellenleiterin Andrea Müller hat ein Musterprojekt für Betreutes Wohnen entwickelt. Betreutes Wohnen für Senioren soll Selbstständigkeit, Selbstbestimmtheit und eine eigenständige Lebensführung in einer barrierefreien Wohnung ermöglichen und fördern. Gebaut werden sollen zwölf Wohnungen auf einem...

  • 31.10.18
Lokales
Feierliche Eröffnung: Die Schüler der Modellklassen mit ihren Paten und den ehrenamtlichen Helfern.
3 Bilder

Neue Mittelschule
Neue Hochbeete für Jung und Alt in Feldbach

In den Modellklassen der NMS II in Feldbach wird ab sofort gegartelt. Zur Eröffnung der neuen Hochbeete hatte die NMS 2 in Feldbach eingeladen. Die Modellklassen sind für das Schuljahr 2018/19 für ein EU-gefördertes Klima- und Energieprojekt ausgewählt worden. Im Rahmen dieses Projektes entschied sich die Modellklasse für den Zusammenbau und das Anlegen von Hochbeeten. In Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Paten des Betreuten Wohnens in Feldbach und mit dem fachtheoretischen Input von...

  • 29.10.18
Lokales
Ingrid Irschara-Pantoi (Wohnungsverkauf Tiroler Friedenswerk), Reinhold Dellemann (Technischer Leiter Tiroler Friedenswerk), Dietmar Härting (Obmann Stv. Tiroler Friedenswerk), Architekt Josef Wurzer, Bürgermeister Josef Auer, Monika Falch (Pflegedienstleiterin Sozial- & Gesundheitssprengel Region 31), Jutta Reindl (Gemeindesekretärin Radfeld) und Vize-Bürgermeister Fritz Fischler standen den zahlreichen Besuchern Rede und Antwort.
5 Bilder

Neues Radfelder "Haus der Gemeinschaft" wurde präsentiert

Ab Mitte nächsten Jahres gibt es 13 vom Sozialsprengel betreute Wohnungen in der Gemeinde Radfeld. RADFELD (flo). Zu einer besonderen Projektvorstellung lud Radfelds Bürgermeister Josef Auer am Dienstag, den 18. September in die Aula der Radfelder Volksschule. Den zahlreichen Interessierten wurde das Projekt "Betreutes Wohnen" im neuen "Haus der Gemeinschaft" vorgestellt. Seit Oktober des vergangenen Jahres wird dieses neue "Haus" auf einem rund 3200 m2 großen Grundstück von der "Tiroler...

  • 25.09.18