01.06.2016, 09:31 Uhr

Ein Fußballturnier zum Freundefinden

Das Spiel um Platz drei wurde erst im Siebenmeter-Schießen entschieden.

In Bischofshofen wurde ein Asylwerber-Turnier zur besseren Integration ausgetragen.

BISCHOFSHOFEN (aho). Ein besonderes Fußball-Turnier ging am Wochenende im Freizeitgelände von Bischofshofen über die Bühne. Besonders deshalb, weil bei dem Sportevent insgesamt 21 Mannschaften aus Asylwerber-Heimen aus dem gesamten Pongau und auch Pinzgau aufeinander trafen. Als Schiedsrichter fungierten ein ÖFB-Referee, zwei freiwillige Helfer und ein Asylwerber.
"Dieses Fußball-Turnier diente ganz einfach der Integration", sagt Gabi Maier vom Verein "St. Johann hilft", der das Turnier organisierte. "Wir sind sehr froh, dass es so diszipliniert abgelaufen ist."

Schlussendlich gingen die Pinzgauer aus Grieß als Turniersieger vom Feld. In einem hitzigen Finale besiegten sie das Bischofshofener Team "Rojava" mit 2:1 nach Verlängerung. Auch der dritte Platz war heiß umkämpft: Die Mannschaft AFG St. Johann konnte sich gegen die Goldegger im kleinen Finale erst im Siebenmeter-Schießen durchsetzen.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurde mit Live-Musik gefeiert. Dank gilt auch den Schiedsrichtern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.