12.07.2016, 19:30 Uhr

Syrische Flüchtlinge lesen in der Volksschule Vils

Zur Begrüßung gab es ein Lied für die Lesepaten.
Vils: Volksschule |

In der letzten Schulwoche bedankten sich die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse bei ihren Lesepaten mit einem Literaturcafé.

Jeden ersten Donnerstag im Monat, von Februar bis Juni, besuchten 11 Lesepaten die Kinder. Jeden Monat wurde ein Lesetisch mit verschiedenen Lesematerialien gestaltet. So konnten die Kinder den Lesepaten vorlesen, mit ihnen das Lesen üben und trainieren und Lesespiele spielen. Sowohl den Lesepaten, als auch den Kindern machten die monatlichen Lesestunden sichtlich Spaß. Mit einem Literaturcafé wurde das Projekt für dieses Schuljahr abgeschlossen. Nachdem die Kinder der 1. und 2.Klasse die Senioren mit einem Lied begrüßten, lasen die syrischen Flüchtlinge Asma und Beeal das preisgekrönte Buch "Zuhause ist überall" in deutscher und arabischer Sprache vor. Darin wird die Geschichte des Mädchens Wildfang erzählt, die aufgrund des Krieges in ein anderes Land flüchten muss. In dem Buch wird anschaulich dargestellt, welche menschlichen und sprachlichen Barrieren das Mädchen überspringen muss, um sich in der neuen Heimat wohlzufühlen. Abschließend gab es für alle Kuchen, Kaffee und Saft.
0
1 Kommentarausblenden
1.032
Maria Mifka aus Telfs | 01.08.2016 | 10:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.