05.09.2016, 08:55 Uhr

Zahlreich Pilger zog es zur Jubiläums-Bergwallfahrt nach Oberstdorf

(Foto: privat)
AUSSERFERN. Wie jedes Jahr am letzten Sonntag im August, pilgerten auch heuer wieder an die 80 Personen von Holzgau über das Mädelejoch zur Loretto-Kapelle nach Oberstdorf. Die traditionsreiche Wallfahrt wurde erstmals 1663 durchgeführt
und nach einer längeren Pause im Jahre 1992 von Pfarrer M. Sommer und Johann Blaas wieder ins Leben gerufen. So wie immer wurden die Bittgänger nach einem anstrengenden sechsstündigen Marsch von Pfarrer Guggenberger und zahlreichen Oberstdorfern herzlich begrüßt. Anschließend wurde nach feierlichen Ansprachen der Bürgermeister von Holzgau und Oberstdorf der neu gestaltete Holzgau-Platz von Pfarrer Guggenberger gesegnet. Zum 25-jährigen Jubiläum marschierten dann die Gläubigen betend und mit der original Holzgauer Wallfahrer-Fahne zur Loretto-Kapelle. Nach der spirituellen und musikalisch feierlich umrahmten Messe wurden beim gemütlichen Ausklang in der Weinklause Josef Kerber, Johann Blaas, Fritz Hammerle und Hedi Auer für besondere Verdienste um die Wallfahrt von Organisator Elmar Huber geehrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.