08.08.2016, 10:28 Uhr

SBF Pflach Überraschungssieger in Breitenwang

Sieger SBF Pflach mit Walter Klammsteiner, Martin Paulweber un Manfred Gruber. (Foto: SC Breitenwang)
BREITENWANG. Breitenwangs stand kürzlich im Zeichen des Stocksports. Am Terminkalender standen Int. Trio-Turniere. Die Mannschaft vom TSV Peiting/Deutschland mit den beiden ehemaligen Breitenwang U23-Weltmeistern Christopher Schwaiger und Mathias Adler, die dort eine neue Herausforderung suchten, galten als Favorit und fuhren gleiche einen Sieg ein.
Aber das Teilnehmerfeld war so ausgeglichen, dass nach fast jedem Durchgang die Führung wechselte. Das Team von Pflach mit Walter Klammsteiner, Martin Paulweber und Manfred Gruber begann sehr verhalt, steigerte sich aber von Spiel zu Spiel und lag nach Durchgang acht erstmals in Führung. Diese wurde auch im 9. Durchgang verteidigt, ehe es in die Pause ging.
Peiting und Imst hatten nun die Möglichkeit im letzten Durchgang die Pflacher noch abzufangen. Der letzte Mann von Peiting hatte es in der Hand, den Sieg einzufahren. Er setzte jedoch den letzten Schuss daneben. So ging am Ende Pflach mit einem Punkt vor ESC Imst und zwei Zählern vor Peiting als Sieger vom Platz.

Am Samstagvormittag wurden mit dem 42. Ehrenbergturnier die Breitenwanger Stocksporttage fortgesetzt. Den ausländischen Mannschaften aus Italien und Deutschland standen die besten Tiroler Mannschaften gegenüber.
Gleich am Beginn entwickelten sich hochklassige und tolle Wettkämpfe und die Führungen wechselten immer zwischen der Mannschaft aus Peiting und den stark spielende Tiroler Mannschaften ab.
Ab Durchgang 8 setzte sich die Mannschaft vom SC Schwaz mit Klaus Dankl, Sigi Kogler, Andi Schwarz und dem Breitenwanger Gastspieler Roland Hechenblaikner an die Spitze. Schwaz ging schließlich als klarer Sieger hervor und nahm den Wanderpreis ins Inntal mit.Platz zwei teilten sich punktegleich die Mannschaft en aus TSV Peiting und Angerberg mit 6 Punkten Ruckstand.
Aber auch der SC Breitenwang mit den beiden Jugendlichen Christoph Wagner und Michi Bader, sowie Gerald Geierhofer und Maxi Koch schlug sich in diesem Klassefeld beachtlich.

Am Nachmittag wurde das int. Herrenturnier ausgetragen. Kam die Mannschaft von Raiffeisen Naturns/ITA an den beiden vorher ausgetragen Turnier nicht in Schwung, so zeigten sie im 3. Wettkampf stark auf und siegte vor der punktegleichen Spielgemeinschaft Lechaschau/Breitenwang mit Gerhard Lang, Herbert Mittermayer, Dieter Adler und Roland Hechenblaikner auf Grund der eindeutig besseren Stocknote.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.