10.05.2016, 09:34 Uhr

Schweres Rennen für Haas in Niederösterreich

(Foto: privat)
AUSSERFERN/NÖ. Nach einem souveränen Heimsieg beim Bergsprint in Pinswang ging es für Christian Haas anschließend mit der Radbundesliga weiter. Der GP Niederösterreich wurde auf einem unbarmherzigen Rundkurs um Pöggstall ausgetragen. Bei zwölf Runden kamen 153 km und unglaubliche 3800 Höhenmeter zusammen. Bereits in der ersten Runde zeriss das Feld in mehrere Gruppen. Christian konnte seine aktuell gute Bergform voll ausspielen und fand sich nach stets in der Führungsgruppe wieder. Bereits bei Rennhälfte bestand diese Gruppe aus weniger als 30 Fahrern. Drei Runden vor Schluss fiel an der Mauer von Jasnegg, einer 700 m Rampe mit 24% Steigung, eine Vorentscheidung, so wurde das verbliebene Feld dort komplett zerspalten. Von dieser Rennphase an waren nur noch Gruppen mit maximal sechs Fahrern gemeinsam unterwegs. Nach fast 4,5 Stunden erreichte Christian das Ziel auf Rang 17. Nur 27 Fahrer beendeten das Cuprennen. Nach vier Rennen der Bundesliga schob sich Christian nun auf Rang 14 in der Gesamtwertung vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.