05.07.2016, 15:05 Uhr

In Hohenzell entsteht ein neues Musikheim

Durch das neue Musikheim und die Erweiterung des Gemeindeamts soll auch ein neuer Ortsplatz entstehen. (Foto: Gemeinde)

Großprojekt: Der Musikverein bekommt ein neues Heim, gleichzeitig wird das Gemeindeamt erweitert.

HOHENZELL (kat). Musik braucht Raum – und diesen will ihr die Gemeinde Hohenzell auch geben. Am Freitag, 1. Juli 2016, fiel mit dem Spatenstich der Startschuss für das neue, so lang ersehnte Musikheim. Unter anderen konnte Bürgermeister Thomas Priewasser dazu Landesrat Max Hiegelsberger, den Nationalratsabgeordneten Manfred Hofinger sowie den Architekten Heimo Grusch begrüßen.

Gebäude für die Zukunft

"Der Musikverein war bisher im Gebäude der alten Volksschule untergebracht. Die Bedingungen dort ließen allerdings zu wünschen übrig. Vor allem die für die Musiker so wichtige Akustik sowie das räumliche Angebot waren bei weitem nicht ausreichend", erklärt Hohenzells Bürgermeister Thomas Priewasser den Grund für den Neubau. Das neue Heim wird nun am neuesten Stand der Technik sein und genügend Platz für die rund 70 Mitglieder des Musikvereins bieten. "Durch die exzellente Nachwuchsarbeit sorgt unser Verein dafür, dass das musikalische und damit auch das gesellschaftliche Leben weitergehen. Mit dem neuen Gebäude wird nun sichergestellt, dass auch die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen stimmen", so Priewasser über das für die Zukunft so wichtige Projekt. Und natürlich packen die Musiker bei der Realisierung ihres neuen Zuhauses kräftig mit an. Die Eigenleistungen, die sie erbringen, zeugen wiederum vom großen Engagement der Mitglieder.

Gemeindeamt wird erweitert

Das neue Musikheim wird an das Gemeindeamt angebaut. Dadurch ergeben sich Synergien: Im Zuge des Neubaus wird auch das Amtsgebäude erweitert. "Das Archiv des Gemeindeamts übersiedelt in den Neubau. Weiters werden ein Sozialraum für die Gemeindemitarbeiter sowie ein Raum für die Chorprobe geschaffen", erklärt Amtsleiter Markus Zelzer. Die Kosten für das Musikheim und die Erweiterung des Gemeindeamts betragen rund 1,3 Millionen Euro. Das Projekt wird vom Land Oberösterreich gefördert. Mit dem neuen Musikheim wird zudem auch eine neue Ära für den Ortskern eingeleitet. Entstehen soll ein attraktiver Vorplatz für Veranstaltungen. Dafür sorgt nicht nur das neue Gebäude. Auch der Gehsteig und der Kreuzungsbereich werden umgestaltet. "Durch dieses neue Projekt wird der Ort ganz anders aussehen als bisher. Es entsteht ein Ortsplatz, der für Glühweinstandln, Maibaumfeiern oder sonstige Veranstaltungen genutzt werden kann", freut sich Priewasser.

Fotos: Doms

Eine Ortsreportage über die Gemeinde Hohenzell finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.