29.06.2016, 14:17 Uhr

Doppelt vergoldetes Comeback von Ina Huemer

Ina Huemer ist wieder da: Die Taiskirchnerin holte zwei Goldmedaillen. (Foto: IGLA)
TAISKIRCHEN. Von den Leichtathletik-Landesmeisterschaften in der Allgemeinen Klasse in Linz am vergangenen Wochenende konnte Ina Huemer aus Taiskirchen gleich zwei Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. Die Sprinterin, die für die Sportunion IGLA long life startet, trat über 100- und 200-Meter an. Sie lief in jedem Rennen Saisonbestleistung und freute sich über den 100-Meter-Sieg in 12,48 Sekunden, vor allem aber über den 200-Meter-Triumph in 25,22 Sekunden. "Ich bin sehr froh – endlich wieder eine Zeit, die sich sehen lassen kann", so Huemer, die sich, obwohl es sehr heiß und anstrengend war, sehr gut auf ihre Rennen konzentrieren konnte.

Für die 17-Jährige glänzen die zwei Goldmedaillen besonders hell. Hat die Athletin doch eine sportlich schwierige und damit auch nervenaufreibende Zeit hinter sich: Langwierige Erkältungssymptome im Winter stellten sich im Nachhinein als ein unentdecktes Drüsenfieber heraus, das ihre Leistungsfähigkeit über Monate hinweg schwächte. "Jetzt fühle ich mich besser, aber ich kann im Training und im Wettkampf noch nicht die Leistungen bringen, die ich möchte", sagt die Taiskirchnerin. Trainer Klaus Angerer lobt die mentale Stärke seines Schützlings sowie ihren Willen, bald wieder an frühere Leistungen anzuschließen. "Wenn es jemand schafft, dann sie", ist Angerer überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.