31.03.2016, 08:53 Uhr

Michael Treiblmeier ist neuer Jungbauern-Bezirksobmann

Karl Freund, Bauernbund-Direktorin Maria Sauer, Michael Treiblmeier, Josef Diermayer, Gabriela Stieglmayr, Christian Schoibl, Landesrat Max Hiegelsberger, Bürgermeisterin Margot Zahrer, Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Reisecker. (Foto: Bauernbund)
BEZIRK. In der Bauernbund-Funktionärskonferenz am 21. März 2016 in Eitzing wurde Michael Treiblmeier aus Kirchdorf am Inn einstimmig zum Jungbauern-Bezirksobmann und Bauernbund-Bezirksobmann-Stellvertreter gewählt.

Treiblmeier bewirtschaftet einen Ackerbaubetrieb mit Schweinemast und hat erst kürzlich nach dem Studium an der BOKU die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien abgeschlossen. Mit der Neuaufstellung der Oberösterreichischen Jungbauernschaft wurde Treiblmeier am 5. Februar als Vertreter des Bezirks Ried in das Landespräsidium gewählt.

Nachfolger von Christian Schoibl

Der bisherige Jungbauern-Bezirksobmann Christian Schoibl aus Schildorn übte die ehrenamtliche Funktion seit 2013 aus. In seiner Zeit als Obmann wurden zahlreiche Jungbauern-Veranstaltungen und Exkursionen durchgeführt. Aufgrund einer beruflichen Veränderung konnte Schoibl diese Tätigkeit nicht mehr ausüben.

Mit November 2015 übersiedelte Christian Schoibl nach Thüringen, wo er beim Aufbau einer Agrargenossenschaft für die Milchproduktion verantwortlich ist. Derzeit werden am Betrieb 560 Kühe gehalten und 3000 Hektar Land bewirtschaftet. Das Ziel der Genossenschaft sind 800 Kühe. Bei einem derzeitigen Milchauszahlungspreis von 24,5 Cent kann auch in Thüringen nicht kostendeckend Milch produziert werden. Die Kostendeckung liegt bei diesen großen Betrieben auch bei ca. 30 Cent. Die Gesellschafter haben in den letzten Jahren 7 Mio. Euro in diese Agrargenossenschaft investiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.