04.07.2016, 11:48 Uhr

Verdiente Hofkirchner erhalten die Silberne Ehrennadel

Richard Bauer, Vizebürgermeister Manfred Stallinger, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner, Bürgermeister Martin Raab, Manfred Hörschläger, Sieglinde Hörschläger, August Moser, Anton Witti, Herbert Mairhofer und Adalbert Thaller (v. l.). (Foto: Foto: Sigi Stöbich)
HOFKIRCHEN. Nach einigen Jahren Pause, zeichnete der Hofkirchner Gemeinderat wieder mehrere verdiente Gemeindebürger mit Ehrenzeichen aus. Im Vorfeld wurden die größeren Vereine eingeladen, Personen für eine Ehrung vorzuschlagen. Das Entscheidungsgremium verlieh an sechs Gemeindebürger die Silberne Ehrennadel. Allen Personen gilt der Dank für außergewöhnliche langjährige persönliche Ehrenamtsverdienste. Jede einzelne Ehrennadel wurde aber gleichzeitig auch stellvertretend für viele ähnlich langjährige und verdienstvolle Personengruppen in denselben oder ähnlichen Sparten verliehen.

Ehre wird wenigen Zuteil

Bürgermeister Martin Raab: „In Hofkirchen gibt es eine sehr große Zahl an langjährig verdienstvollen Ehrenamtsträgern. Jede einzelne Person mit einem Ehrenzeichen der Marktgemeinde auszuzeichnen wäre inflationär. Der Gemeinderat hält die Zahl der verliehenen Ehrenzeichen absichtlich eher gering und damit deren Wert hoch. Der Dank des Gemeinderates gilt daher bei jedem einzelnen Ehrenzeichen gleichzeitig einem definierten Personenkreis über dem Ehrenzeichenträger hinaus.“


Eine wichtige Voraussetzung für die Verleihung eines Ehrenzeichens der Gemeinde Hofkirchen bilden langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten, die sich über mehrere Vereine oder Organisationen erstrecken. Der Festakt der Ehrenamtlichkeit wurde von der Musikkapelle und dem Chor „Rückenwind“ musikalisch umrahmt. Als Ehrengäste waren alle Vereinsobleute mit ihren Vereinsvorständen geladen. Frau Dr. Wilbirg Mitterlehner wertete den Festakt mit ihrer Anwesenheit auf und hielt eine abschließende Festansprache.

Sechs neue Träger

Die sechs neuen Trägerinnen der Silbernen Ehrennadel lauten:

Richard Bauer: Er war 36 Jahre Gemeinderat, länger als 50 Jahre beim Roten Kreuz und der Bürgergarde, Gründungsmitglied und viele Jahre aktiver Mitarbeiter im örtlichen Sozialkreis. Diese Ehrennadel wurde ihm auch stellvertretend für viele langjährige Ehrenamtliche der Rot-Kreuz-Ortsstelle und der Bürgergarde verliehen.

Elisabeth Guld ist seit 20 Jahren Hofkirchner Ärztin mit zusätzlich großem Einsatz im örtlichen Sozialwesen sowie langjährige Leiterin des örtlichen Sozialkreises,
Diese Ehrennadel wurde auch stellvertretend für viele langjährige ehrenamtliche AktivistInnen im örtlichen Sozialkreis verliehen.

Sieglinde Hörschläger ist Gründungsmitglied der Gemeindebücherei und seit 15 Jahren deren Leiterin mit umfangreichem Aufgabengebiet, Aufbau der Volksschulbücherei -1989- und deren langjährige Leiterin, Katholisches Bildungswerk. Diese Ehrennadel wurde auch stellvertretend für viele langjährige ehrenamtliche MitarbeiterInnen unserer Gemeindebücherei und des Katholischen Bildungswerkes verliehen.

Manfred Hörschläger war 24 Jahre Gemeinderat, ist im Sportverein 24 Jahre Vorstandsmitglied als Sektionsleiter Kulturwart und Trainer. Er ist Sänger in mehreren Chören, sehr aktiver Gemeindekulturreferent und seit 23 Jahren Schriftführer Veteranenverein – auch im Bezirksvorstand. Leiter der Hauptschul-Schulausspeisung, Verschönerungsverein, Gemeindebücherei, EDV-Kurse für Bevölkerung, enormer privater Zeitaufwand für Hauptschul-EDV, Obmann Erhaltungsausschuss Ruine Haichenbach, 25 Jahre ÖVP-Funktionär und 10 Jahre ÖAAB-Obmann. Diese Ehrennadel wurde auch stellvertretend für viele langjährige ehrenamtliche SängerInnen, MusikerInnen, Funktionären des Veteranenvereines und Verschönerungsvereines verliehen

Adalbert Thaller gab die Hauptinitiative bei der Gründung des Sportvereins und war jahrelang dessen Obmann, Funktionär, Trainer und Förderer, seit 25 Jahren ist er Kommandant Bürgergarde und hatte jahrzehntelanges Engagement Ortsverschönerung und touristische Infrastruktur. Großes Engagement bewies er auch für hohe Qualität in Handwerk und Gewerbe samt Lehrlingsausbildung auf Orts- und Bezirksebene. Diese Ehrennadel wurde auch stellvertretend für viele weitere langjährige Sportvereinsfunktionäre, Gewerbeteibende und Lehrlingsausbildner verliehen

Anton Witti ist seit 40 Jahren aktives Bindeglied zwischen Bevölkerung am Donaustrom und den höher gelegenen Ortschaften, seit 24 Jahre Gemeinderat,
20 Jahre Veteranenverein und Sportverein, vor 25 Jahren Mitbegründer Verein Schiffleute Oberes Donautal und seit vielen Jahren dessen Obmann, über 40 Jahre Feuerwehrmann davon 20 Jahre Schriftführer, seit vielen Jahren Funktionär/Obmann der örtlichen Raiffeisenbank. Er ist Unternehmer als Zillenbauer seit 24 Jahren und fast ebenso lange führendes Mitglied der Österreichischen Zillenbauinnung; Errichtung Zillenhafen im Jahr 2009. Diese Ehrennadel wurde auch stellvertretend für viele langjährige Feuerwehrfunktionsträger verliehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.