01.09.2016, 11:09 Uhr

St. Martiner fährt zum dritten Mal zu den Paralympics

Peter Gaisbauer aus St. Martin freut sich bereits auf seinen EInsatz in Rio. (Foto: Foto: privat)

St. Martin. Nach Peking 2008 und London 2012 fährt Peter Gaisbauer aus St. Martin, als Masseur und Betreuer, zu seinen bereits dritten Paralympics, diesmal nach Rio. Die Paralympics 2016 finden von 7. bis 18. September statt.

ST. MARTIN. 4350 Athleten aus der ganzen Welt werden 2016 in Rio am Start sein und sportliche Höchstleistungen im Versehrtensport zeigen. Österreich wird bei den diesjährigen Spielen mit 27 nominierten Athleten in verschiedenen Disziplinen antreten. Dafür, dass die österreichischen Athleten auch während den Spielen bestens betreut sind, sorgt Peter Gaisbauer. Unter den Athleten sind unter anderem die Medaillengewinner von London Thomas Geierspichler, Günther Matzinger und Walter Ablinger. „Da ich mittlerweile 10 Jahre dabei bin, sind wir bereits ein eingespieltes Team“, freut sich Gaisbauer auf seine dritten Paralympics.

Seit 10 Jahren im Einsatz

Seit 2006 betreut Peter Gaisbauer für den Österreichischen Radsportverband das Paracycling Nationalteam, unter anderem bei Weltmeisterschaften und bei den Paralympischen Sommerspielen in Peking 2008, in London 2012 und jetzt 2016 in Rio. In seinem Massagestudio in St. Martin bietet Peter Gaisbauer Massagen für das allgemeine körperliche und seelische Wohlbefinden, Behandlungen nach Verletzungen und Therapie nach der Methode Dorn. Seit 2016 ist Peter auch in Aigen-Schlägl in der neu eröffneten Massagespraxis für seine Kunden da.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.