12.07.2016, 08:05 Uhr

Schule trifft Wirtschaft: Pflichtpraktikum in der Fachschule Rohrbach

Mimoza "Mimi" Durmishi arbeitet im Betrieb Gasthof Dorfner tatkräftig mit. (Foto: Foto: Ilse Hammer)
ROHRBACH-BERG. Zwischen zweiter und dritter Klasse der 3-jährigen Fachschule (FW) Rohrbach absolvieren die Schüler in diesem Jahr erstmalig ein verpflichtendes Betriebspraktikum von acht Wochen. Das bedeutet, raus aus dem Schulalltag und rein ins Arbeitsleben. Die FW Rohrbach kooperiert dabei mit regionalen Betrieben, welche bereitwillig und unkompliziert Praktikumsplätze in verschiedenen Berufssparten zur Verfügung gestellt haben.
Heute stellen wir Mimoza „Mimi“ Durmishi vor, die im Gasthof Dorfner acht Wochen lang in das Leben der Gastronomie eintaucht. Der Rohrbach-Berger Traditionsbetrieb ist ein idealer Praktikumspartner und deckt vom Küchen- über den Servicebereich bis hin zum Hotelbetrieb viele wichtige Bereiche für das Kennenlernen der Berufspraxis ideal ab. Mimi hat sich sehr gut eingelebt und gehört schon mit zum Serviceteam. Davon können sich auch ihr Direktor Roland Berlinger sowie einige Lehrer der FW Rohrbach täglich überzeugen. Der Gasthof Dorfner liegt nur einen kurzen Fußweg von Mimis Schule (BBS Rohrbach) entfernt und ist somit schon ein Treffpunkt für die Mittagspause, die an schönen Tagen sogar im sonnigen Gastgarten genossen werden kann. Das Menü wird natürlich von Mimi persönlich und fachmännisch serviert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.