13.07.2016, 13:27 Uhr

FH wichtig für Wirtschaft und Forschung

WK-Dir. Manfred Pammer, Studiengangsleiter Lu Kolbinger, Hilla Lindhuber (AK), FH-Geschäftsführerin Doris Walter, Nikola Leitenmüller-Wieser, Tobias Watzke und Corina Decker, LR Martina Berthold, FH-Rektor Gerhard Blechinger, FH-Vizerektor Roald Steiner. (Foto: FH Salzburg)

Haslauer und Berthold waren bei Feierlichkeiten der Fachhochschule Salzburg

Die Fachhochschule (FH) Salzburg in Puch-Urstein bietet 2.400 Studierenden in 25 Studiengängen beziehungsweise. zwei Lehrgängen eine praxisnahe Hochschulausbildung unter Studienbedingungen. 450 Studierende beendeten heuer ihr Studium und erhalten bei den Sponsionsfeiern vom 13. bis zum 15. Juli ihre Diplome.
"Die Fachhochschule Salzburg ist ein Eckpfeiler des Hochschul-, Bildungs- und Wirtschaftsstandortes Salzburg. Sie ist am Puls der Zeit, entwickelt immer wieder neue Studiengänge und ist ein wichtiger Partner im Bereich der Forschung", betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer, welcher zugleich auch Vorsitzender des Beirates für Fachhochschulentwicklung ist.
Landesrätin Martina Berthold gratulierte den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen herzlich: "Ich bin jedes Jahr begeistert, wie fundiert aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und Fragen in den Bachelor- und Masterarbeiten der Studentinnen und Studenten bearbeitet werden. In den Abschlussarbeiten finde ich auch immer wieder wertvolle Impulse für meine politische Praxis."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.