22.08.2016, 16:22 Uhr

Lieber Park & Ride als Stop & Go

Lisa Gold, Redakteurin Stadtblatt Salzburg (Foto: Neumayr)

KOMMENTAR

Alle Jahre wieder ... Von diesen sanften Klängen, die eigentlich nur zur Weihnachtszeit erklingen, können die Salzburger auch im Sommer ein Lied singen. Die Rede ist vom innerstädtischen und stadtnahen Verkehrskollaps, der uns Salzburger besonders an Regentagen – und davon gibt es hierzulande einige – einholt. Selbst von der Politik sind mittlerweile Töne à la "Da kann man nicht viel machen, das muss man wohl so hinnehmen" zu hören. Eine Möglichkeit wäre, "echte" Park&Ride-Plätze zu schaffen, nach dem Motto "Park&Ride" statt "Stop&Go". Echte Park&Ride-Plätze deshalb, weil der derzeit nahezu einzige Platz in Süd ein mehr schlechtes als rechtes Unterfangen ist. Es bedarf hier attraktiver Angebote und eines dichten Fahrplans an günstigen Shuttle-Bussen in die Innenstadt. Dann könnten die Autofahrer im Shuttle-Bus genüsslich ihren "Coffee to go" anstatt dem leidigen "Coffee stop-and-go" genießen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.765
Franz Davare aus Pongau | 22.08.2016 | 18:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.