24.06.2016, 14:30 Uhr

Norwegische Jazz-Legende in Bad Ischl

Karin Krog und John Surman zogen die Zuhörer mit ihren Arrangements in ihren Bahn. (Foto: Atzmanstorfer)

Jazzsängerin Karin Grog und Instrumentalist John Surman spielten in der evangelischen Kirche

BAD ISCHL. Auf Einladung der Jazzfreunde gastierten am 16. Juni die fast 80-jährige norwegische Jazzsängerin Karin Krog und der englische Instrumentalist John Surman in Bad Ischl. Die evangelische Kirche verwandelte sich schnell in einen Hafen voller Romantik, Melancholie und idyllischer Bilder. Dafür sprachen einige Songs-Titel wie „Ein Nachmittag in Paris“, „In einer sentimentalen Stimmung“ oder „Die Möwe“. Eine frische und prickelnde Überraschung des Abends waren jedoch Krogs Arrangements der traditionellen norwegischen Lieder „Bånsull“ „Lokk“ und „Arve Brakkars“. Hier klang Krog selbstsicher und interpretierte meisterhaft Melodien aus ihrer Heimat. Dieses norwegische Märchen wäre ohne Surmans Zauberflöte nicht so schön gewesen. Er glänzte mit Kraft und Musikalität durch den ganzen Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.