24.09.2016, 14:03 Uhr

Bad Ischl gewinnt Gold bei "Entente Florale"

Die Delegation aus Bad Ischl freute sich die Auszeichnung in Gold, die die Kaiserstadt von der "Entente Florale"-Jury bekommen hat. (Foto: Heide)

Die Kaiserstadt erhielt dabei die beste Bewertung, die jemals für einen Teilnehmer vergeben wurde.

BAD ISCHL. Überraschung, Jubel und Freude bei der Verleihung der Auszeichnung an die Teilnehmer beim internationalen Wettbewerb für Lebensqualität der Entente florale im tschechischen Brünn: Bad Ischl wurde mit Gold ausgezeichnet – aber nicht nur das: Die Stadt erzielte die höchste Punkteanzahl die jemals von der Entente florale vergeben wurde. Bei der europaweiten Preisverleihung am 23. September in Brünn, Tschechische Republik, wurde die Hoffnung aller Mitwirkenden erfüllt. "Schon bei der Vorauswahl war dem Blumenbüro Österreich bewusst, dass Bad Ischl als Österreich-Kandidat gegenüber der europäischen Konkurrenz hervorragende Chancen hat. Wir haben jedoch niemals mit diesem überragenden Ergebnis gerechnet", sagt KR Rudolf Hajek. Bereits seit 1978 nimmt Österreich an diesem Wettbewerb teil und hat stets mit besten Platzierungen abgeschnitten. Der fulminante Sieg von Bad Ischl sei aber einmalig in der heimischen Wettbewerbsgeschichte.

Ischl-Delegation nahm Auszeichnung in Empfang

Bei der Gala in der Brünner Philharmonie, Besedni Dum, konnte eine große Delegation aus Bad Ischl mit Bürgermeister Hannes Heide, Gartenschaugeschäftsführer Christoph Hauser, die gemeinsam mit Johannes Aldrian, Stadtgärtner Martin Schiffer, Fotograf Daniel Leitner, Stadtrat Johannes Kogler die Bewerbung erarbeiteten, sowie Tourimusdirektor Herzog, Stadtrat Thomas Loidl und vielen Engagierten von Imkern, Goldhaubenfrauen, evangelischem Bildungswerk und weiteren die Auszeichnung entgegennehmen.

Zusammenarbeit als Erfolgsrezept, Erfolg als Ansporn

„In meiner langjährigen Tätigkeit habe ich selten eine solche Herzlichkeit und einen Zusammenhalt erlebt, wie in Bad Ischl. Schon die Vorbereitungen auf den Wettbewerb waren von einer perfekten professionellen Zusammenarbeit geprägt und ich freue mich, dass in dieser Zeit viele Freundschaften entstanden sind", so Martin Wagner, der Gold als mehr als gerechtfertigt sieht. Immerhin habe Bad Ischl alles bisher da Gewesene übertroffen.
"Diese Auszeichung ist nicht nur eine Bestätigung und Anerkennung für die Stadt und die ehrenamtliche Arbeit vieler engagierter Bad Ischlerinnen und Bad Ischler, die damit ihren Teil zur Lebensqualität in Bad Ischl beitragen. Sie ist zudem eine Motivation unser Bad Ischl weiter zu entwickeln und nachhaltig zu gestalten", freut sich auch Bürgermeister Hannes Heide.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.