05.07.2016, 11:10 Uhr

Gleitschirmflieger stürzte in Hallstättersee

Zu einem Gleitschirmunfall kam es am 4. Juli beim Hallstättersee. (Foto: Symbolfoto – panthermedia.net/makandy)

Ein Gleitschirmflieger geriet über dem Hallstätter See ins Trudeln und stürzte in den See

HALLSTATT. Am Nachmittag des 4. Juli Uhr unternahm ein 66-jähriger Pole einen Gleitschirmflug vom Krippenstein nach Obertraun. Etwa 150 Meter über dem Hallstätter See wollte er eine Spirale fliegen, geriet dabei jedoch ins Trudeln. Er konnte den Schirm nicht mehr abfangen und stürzte etwa 200 Meter vom Ufer entfernt in den See. Passanten bemerkten den Unfall und verständigten die Einsatzkräfte. Die Wasserrettung rettete den Piloten aus dem Wasser. Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde er von der Rettung ins Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.