12.05.2016, 13:14 Uhr

"Ich schreibe gegen die heutige Krimi-Flut"

(Foto: Rudi Gigler)
GMUNDEN. Luise Pape aus Gmunden schreibt seit mehr als 40 Jahren Gedichte, Kurzgeschichten, Aphorismen und Gedankensplitter. Die 82-Jährige ist in fünf Anthologien des Stelzhamerbundes vertreten. Im Eigenverlag hat sie bisher drei Bücher: "Wia´s ma einfallt", "Gschichtn, Gstanzln, Gedankensplitter" und "Was ma so dalebt" geschrieben. "Ich schreibe nur Erlebtes, man braucht ja gar nichts zu erfinden. In der Mundart kann ich mich besser ausdrücken, das ist authentischer. Vor allem schreibe ich gegen die Krimi-Flut – es gibt ja heute nichts anderes mehr als Mord und Totschlag!" Nun stellt sie am Mittwoch, 18. Mai, 19 Uhr, im Rathaussaal Gmunden ihr viertes – und letztes – Buch "Lebmsspurn" vor. "Die Bücher gibt es nur bei mir zu kaufen, Interessenten können sich unter 07612/62671 melden!" Die Themen in ihren Büchern sind aus dem Leben gegriffen, Ernstes und Heiteres. Seit 2001 ist die technische Zeichnerin Konsulentin der OÖ. Landesregierung für Volksbildung und Heimatpflege. Außerdem ist Pape vielen als Volksmusikantin mit Zither, Gitarre und Mundharmonika sowie als Gstanzlsängerin bekannt. Nach der Buchpräsentation in Gmunden liest die Autorin am Montag, 23. Mai, 19 Uhr, noch am Gemeindeamt Altmünster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.