09.05.2016, 21:56 Uhr

Neues vom Großbrand Altmünster!

Altmünster am Traunsee: Schloß Ebenzweier | Großbrand im Internat der Berufsschule Altmünster!
Ein vorerst harmlos erscheinender Glimmbrand wurde in kürzester Zeit zum Großbrand. Ein Großteil des Dachstuhles des Schlosses Ebenzweier, in der auch das Internat der Hotel,- und Gastgewerbeschule Altmünster untergebracht ist, steht in Vollbrand. Alarmstufe 3 wurde ausgerufen und alle umliegenden Feuerwehren des Bezirkes Gmunden alarmiert. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkameraden und Einsatzkräfte des Roten Kreuzes sind vor Ort. Lt. Auskunft der Einsatzleitung sind bisher keine Personen zu Schaden gekommen. Über die Ursache kann derzeit noch keine Auskunft gegeben werden. Ausgangspunkt dürfte aber im Bereich des Haupteinganges in Richtung Park liegen. Durch die enorme Rauchentwicklung wurde auch bereits über Radio die Bevölkerung und die Autofahrer aufgerufen, die Fenster zu schließen und geschlossen zu halten und auf der B145, die unmittelbar am Brandort vorbei führt, besonders auf den Verkehr zu achten.
NEU!
Die Rauchsäule des Brandes in Altmünster ist Kilometer weit zu sehen und auch von der neuen Ostumfahrung Gmunden von Gschwandt aus zu sehen.
Zwischenzeitlich steht fest, dass der Brand wirklich vom parkseitigen Haupteingang ausgegangen ist. Es hat sich eine Efeuranke, die an einer Hauptsäule des Eingangsbereiches hochgewachsen war, entzündet, eventueller Grund könnte eine brennende Zigarettenstummel gewesen sein. Das Feuer erreichte dadurch den Dachstuhl, der in rasender Geschwindigkeit Feuer fing und so zum Großbrand wurde. Drei Viertel des gesamten Dachstuhles wurde ein Raub der Flammen.
Insgesamt waren und sind 29 Feuerwehren des Bezirkes Gmunden und Vöcklabruck mit 100erten Feuerwehrkameraden im Einsatz. Kurz gab es sogar Wassermangel, bis Schlauchleitungen vom Traunsee über die B145 zur Wasserversorgung verlegt wurden. Die B145, Hauptverkehrsader in das innere Salzkammergut musste vorübergehend gesperrt werden und der Verkehr großräumig umgeleitet werden.
Lt. Gespräch mit Frau Bürgermeister Elisabeth FEICHTINGER kamen Gott sei Dank keine Personen zu Schaden. Das ehrwürdige Schloß Ebenzweier muss aber nach diesem verheerenden Brand geschlossen werden. Wie es mit dem Schulbetrieb in der Hotel,- und Gastgewerbeschule weiter geht, ist derzeit ungewiss.

Alle Bilder in Kürze unter www.fotopress-sommer.at - Galerie - Einsätze - Großbrand Altmünster
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.