19.04.2016, 08:51 Uhr

Gelungener Saisonauftakt für Christina Herbst

…oder die schnellste "Wuidsau" in Bayern kommt aus Österreich!


„Ohne Sport fährt man nicht fort“, so dachte sich die Ischler Multisportlerin Christina Herbst und meldete sich kurzerhand für den Crossduathlon „Jag die Wuidsau“ in Dietldorf, Oberpfalz in Bayern ab.

Ein Crossduathlon, besteht aus Radfahren und Laufen, wobei hier – um dem ungewöhnlichen Namen Tribut zu zollen - auch ein paar außergewöhnliche Hürden zu bewältigen waren.
Der Lauf ging über Stock und Stein, über Leitern, durch Hühnerställe, auf allen Vieren einen Steilhang hoch und mit einem Seil über eine schlammige Wiese.

Als zweitplatzierte Dame lief Christina Herbst in die Wechselzone, wohl wissend dass ihre Paradedisziplin noch vor ihr lag. Auf der Bikestrecke konnte sie ihr Können voll ausspielen, die schweren Steilpassagen lagen ihr und so schaffte sie es als 1. In die nächste Wechselzone um wieder in die Laufschuhe zu schlüpfen.

Die letzte Laufrunde war auch die schwierigste, die Kräfte ließen langsam nach, die Konkurrenz war ihr dicht auf den Fersen und trotzdem wollte Christina Herbst ihren ersten Platz auch ins Ziel bringen.

Kurz vorm Ziel wurde ihr eine Wildsaumaske aufgesetzt und mit einem Netz als schnellste Wildsau gefangen.

Obwohl viel Spaß rund um das „Jagen der Wildsau“ bei diesem Wettkampf dabei war, so handelte es sich doch um eine beinhart ausgelegten Wettkampf bei dem Können und Ausdauer zählten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.