13.10.2016, 00:00 Uhr

Donnerstag ist Workshoptag an der NMS Andorf

Auf der Baustelle: Andorfer Firmen erklären den Schülern ihren Arbeitsalltag. (Foto: NMS Andorf)

Ein außergewöhnliches Projekt der Andorfer Schule ist für den "Lernen fürs Leben"-Preis nominiert.

ANDORF (ska). Der Hausverstand gehört geschult – das ist die Devise der Donnerstagsworkshops der NMS Andorf. Wöchentlich geht's für die Kinder im Rahmen der Nachmittagsbetreuung nach dem regulären Unterricht in die Praxis. Vereine, Firmen und die Höher Bildenden Schulen in Andorf laden die Schüler zu Workshopnachmittagen ein.

"Zum größten Teil sind es technische Angebote", erklärt NMS-Direktorin Waltraud Desch. "Ein Elektriker erforscht mit den Kindern das Innenleben einer Waschmaschine. Die Schüler erfahren, wie ein Getriebe funktioniert, wie ein Zimmer ausgemalt wird und wie eine Baustelle eingerichtet ist", erzählt sie. HTL-Schüler programmieren mit den Kindern Robotern. Lehrlinge vom Maader Hof bieten Kochkurse an. Und: Die Kinder können Theaterworkshops mit der Andorfer Theatergruppe besuchen oder einen Workshop zum Thema Stressbewältigung mit einer Psychologin besuchen. "Im vergangenen Schuljahr gab es rund 50 verschiedene Workshopangebote, die allesamt gut besucht waren", berichtet Desch. Eine Lehrperson der NMS Andorf ist bei jedem Workshop unterstützend dabei.

"Praktisches Können mit schulischem Wissen kombinieren zu können, bringt einem im Leben viele Vorteile", ist sich die Direktorin sicher. Außerdem sieht sie die Workshops als Beitrag zur Berufsorientierung. "Die Kinder kommen schon frühzeitig mit Handwerken und Werkstoffen in Kontakt." Großer Wert wird in den Workshops auf Teamarbeit gelegt. "Die Lernmethoden sind so gewählt, dass die Kinder sehr viel selbst arbeiten können und gleichzeitig auch erkennen, dass sie im Team mehr erreichen als als Einzelkämpfer", erklärt Desch.

Die Workshops werden im jetzigen Schuljahr fortgesetzt. Los geht's am 13. Oktober mit mehreren Kochkursen. "Geplant ist heuer auch eine Zusammenarbeit mit weiteren Firmen aus der Region, weil diese ihr Interesse angemeldet haben", berichtet Desch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.