19.07.2016, 10:17 Uhr

Komplett barrierefrei: 400.000 Euro-Projekt am Andorfer Bahnhof fertig

Neue Bahnsteigkanten und eine hellere Pflasterung am Bahnhof Andorf. (Foto: ÖBB Veitsmeir)

Die Bahnsteige wurden mit einem taktilen Leitsystem für blinde und sehbedinderte Menschen ausgestattet.

ANDORF (ska). Rund 400.000 Euro investierte die ÖBB in die Modernisierung der Bahnsteige 1 und 2 am Andorfer Bahnhof. Die Kanten am Bahnsteig 2 sowie die Pflasterung des gesamten Inselbahnsteigs wurde dieses Jahr im Juni in Angriff genommen. Zudem wurden die Bahnsteige mit einem taktilen Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen ausgestattet.

Das System ist mit den Schuhen, vor allem aber mit einem Langstock (Blindenstock) gut tastbar und ermöglicht eine bessere Orientierung. Das Leitsystem befindet sich paralell zu den Warnstreifen am Bahnsteig. "Vom Bahnhofsgebäude kommend gelangt man über den Personendurchgang und per Lift auf den Inselbahnsteig", erkärt Andreas Niedermair, Regionalleiter Streckenmanagement und Anlagenentwicklung. "Damit sind Züge auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen ohne Hindernis und sicher erreichbar." Zudem sei der Zustieg zur Bahn wie bisher niveaugleich möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.