08.03.2016, 13:53 Uhr

Willkommen in der Bieraterie

Monika Atzl-Klingler heißt Bierfreunde in ihrer Bieraterie willkommen. (Foto: Knoflach)

Monika Atzl-Klingler hat ihr eigenes kleines Bier-Reich eröffnet


In einem unscheinbaren älteren Bauernhaus mitten in Kramsach ist ein kleines Paradies für Bierliebhaber versteckt. Monika Atzl-Klingler betreibt hier ihre Bieraterie.

In einer kleinen Stube mit niedriger Decke und einem grünen Kachelofen im Eck befindet sich das kleine Reich von Monika Atzl-Klingler. Freundlich und mit einem warmen Lächeln begrüßt sie ihre Kunden in der Bieraterie. „Ich trinke selbst gerne Bier. Irgendwann bin ich dann drauf gekommen, dass es mehr gibt als nur die Sorten, die es bei uns im Gasthaus und Supermarkt gibt. Schließlich habe ich die Ausbildung zum Bier-Sommelier gemacht und seitdem fahre ich überall umher, um mich über verschiedenste Biere zu informieren. Mittlerweile habe ich sogar das Gewerbe angemeldet“, erklärt die junge Frau, wie sie zu diesem Hobby gekommen ist. Im Hauptberuf ist Monika Atzl-Klingler Volksschullehrerin, aus diesem Grund hat die Bieraterie für die Laufkundschaft auch nur am Samstag Vormittag geöffnet. „In Zukunft möchte ich auch noch probieren, am Freitag Nachmittag eine Stunde zu öffnen“, blickt sie in die Zukunft.
Das Haus, in dem sich die Bieraterie befindet, ist der alte Bauernhof ihrer Urgroßmutter. Es steht sonst leer und kann so einer neuen Bestimmung zugeführt werden. Es wurde schon hergerichtet, damit sich die Lamas, Alpacas und Enten der Familie wohlfühlen, auch ein kleiner Gemüsegarten ist angegliedert. Und seit April letzten Jahres findet sich hier auch die Bieraterie.

Craft-Bier-Boom

Momentan boomen Craft-Biere. Ein Craft-Bier ist eigentlich nichts anderes als ein nicht industrielles Bier. Der Trend kommt ursprünglich aus Amerika. Dort wurden viele Biere hobbymäßig gebraut. Bei Erfolg wurde dann eine Vollzeit-Brauerei daraus. Ähnlich ist das in unseren Breitengraden auch zu verfolgen. „Ich versuche, immer wieder etwas Neues zu finden, das aber aus der näheren Umgebung in einem Radius von ca. 100 km von hier aus kommt. Ich beziehe viele meiner Biere aus kleinen Brauereien am Chiemsee, in Schwoich oder Hall in Tirol“, beschriebt Atzl-Klingler.
Porter, Stout, Pale Ale, Weizenbier, und vieles mehr: Als Otto-Normal-Biertrinker wird einem hier eine völlig neue Welt eröffnet. Monika Atzl-Klingler kann auch zu jedem Bier eine eigene Geschichte erzählen. Von exotisch-fruchtig über bitter-herb bis hin zu Bier mit einer Waldnote findet sich so ziemlich alles im Sortiment der Bieraterie. Besondere Schmankerln sind kleine Fläschchen, in denen sich holzfassgereiftes Bier befindet. „Das Bier kommt in ein Fass, in dem vorher z.B. Bourbon drin war. Dort bleibt das Bier etwa ein halbes Jahr und erhält dann die Farbe, den Duft und den Geschmack des anderen Getränkes. Es ist natürlich auch stärker als normales Bier“, erläutert Atzl-Klingler.
Faszinierenderweise gibt es für unterschiedliche Biere auch unterschiedliche Gläser, ähnlich wie beim Wein. Auch diese kann man in der Bieraterie kaufen.
Monika Atzl-Klingler bietet auch Bierverkostungen beim Kunden zu Hause an. Die Bier-Expertin nimmt eine Auswahl an verschiedenen Bieren mit und erklärt alles rund ums Bier-Brauen. Bei der Bierverkostung wird auch vorher daran gerochen und dann getrunken. „Ausgespuckt wird nicht, da das Bittere am hinteren Ende der Zunge geschmeckt wird. Das braucht man beim Bier“, fachsimpelt Monika Atzl-Klingler. Für Bierfans und jene, die es werden wollen, ein absolutes Muss.


Bieraterie

Monika Atzl-Klingler
Kontakt:
Fachental 19, 6233 Kramsach
Telefon: 0664/3529503
E-Mail: info@bieraterie.com
http://www.bieraterie.com
Öffnungszeiten:
Freitag: 17-18 Uhr
Samstag: 10-12 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.