27.03.2016, 09:00 Uhr

Imkerin zu Besuch im Gemeindekindergarten Jenbach

(Foto: Palaver)
JENBACH. Imkerin Martina Danzl brachte uns die Welt der Bienen in der wir seit einigen Wochen geforscht und experimentiert haben, noch einmal ganz anschaulich nahe.
Voller Vorfreude konnten die Jenbacher Kinder die Welt der Imkerei erkunden und genauer kennenlernen. Von „der Biene bis zum Honig“ erlebten und entdeckten wir viel Neues, Spannendes und wissenswertes. Und nicht nur Kinderaugen strahlten an diesem Tag.
Mit großem Eifer meisterten wir sogar das selbstständige Pollen sammeln und wurden nach einer Anprobe der Arbeitsbekleidung zu richtigen kleinen Imkern und Imkerinnen.
Für unser leibliches Wohl war natürlich auch gesorgt und so wurden wir mit Kostproben verschiedener Honigsorten verwöhnt.
Alles in allem war es ein einzigartiger und toller Vormittag mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen - und wer weiß, vielleicht wurde schon die eine oder andere zukünftigen Imkerin im Giraffenhaus des Gemeindekindergarten Jenbachs gefunden.
Unser Bienenprojekt nahm den Ausgang mit dem grimmschen Märchen „Die Bienenkönigin“ welches unser heuriges Faschingsthema war. In diesem Märchen geht es darum, dass wir die uns anvertraute Welt schätzen und schützen sollen.
Leben auf unserer Mutter Erde heißt, sorgsam mit den Ressourcen und den Menschen, umzugehen. Im Kindergarten versuchen wir die großen menschlichen Themen für und mit den Kindern zu erschließen.
Bildung bedeutet für uns einen ganzheitlichen, lustvollen Zugang zu den Themen der Welt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.