18.05.2016, 09:43 Uhr

Seelsorgeraum: Die Zukunft ist ungewiss

Pfarrer Peter Mayr verabschiedet sich kurz nach seinem goldenen Priesterjubiläum.

Pfarrer Peter Mayr geht mit Ende August in den Ruhestand. Er feiert mit einer Spendenaktion.

STRASS (dk). In diesem Jahr feiert der bekannte Pfarrer des Seelsorgeraumes St. Margarethen, Strass, Schlitters sowie Gallzein und ehemalige Dekan Peter Mayr sein goldenes Priesterjubiläum. Gleichzeitig verabschiedet er sich mit Ende August in den wohlverdienten Ruhestand. Wer seine Nachfolge im vier Gemeinden umfassenden Seelsorgeraum antreten wird, ist noch ungewiss. Von der Diözese gibt es dazu noch keine definitive Entscheidung.

Feier mit Sozialprojekt

Zum Priesterjubiläum sowie zum Abschied wünscht sich der rüstige Gottesmann keine Ansprachen oder persönlichen Geschenke. Er ersucht um Spenden für ausgesuchte Projekte der Caritas. "Für euch bin ich Priester und mein goldenes Priesterjubiläum soll nicht eine Beweihräucherung meiner Person sein, sondern ein Erntedankfest mit Jesus Christus, denn er ist unsere Mitte und Hirte, und ich war nur sein Bodenpersonal und sein Knecht", schreibt er im aktuellen Pfarrbrief.
Bei den Projekten handelt es sich um Frauenprojekte in Afrika, Saatgut, Ackergeräte und Schulungen für benachteiligte Familien in Afrika, Hilfspakete für syrische Kinder und Essen für hungrige Kinder.
Das Priesterjubiläum wird am 24. Juli in Strass gefeiert. Das Abschiedsfest wird am 28. August in Rotholz mit Agape abgehalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.