Zukunft

Beiträge zum Thema Zukunft

Kindergemeinderat Stainz: Bürgermeister Walter Eichmann, JVP-Obfrau GR Beatrice Saurer und Gemeindekassier Ernst Kahr laden Kinder dazu ein, Gemeindepolitik aktiv mitzugestalten.
Aktion Video 3

Kinder machen Politik
Junge Ortschefs für Stainz, Wies und St. Peter

Kindergemeinderat: Stainz wählt im Herbst erstmals zwei Kinderbürgermeister. In Wies stehen Neuwahlen an. Auch in den Gemeinden der Kleinregion Sulmtal-Koralm St. Peter im Sulmtal, Bad Schwanberg und St. Martin im Sulmtal werden Kinder künftig weiterhin das Sagen haben.  STAINZ/WIES/ST. PETER I.S./BAD SCHWANBERG/ST. MARTIN I.S. Der Ruf der Bevölkerung nach aktiver Beteiligung zu den Herausforderungen unserer Zeit ist groß. "Mit der Gründung eines Kindergemeinderats eröffnet unsere Marktgemeinde...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Der Arbeitsalltag einer Fitnessbetreuerin macht Selvi Kobler viel Spass.begeistert. Leider seien viele dieser Tätigkeiten seit Corona nicht mehr in gewohnter Weise möglich.
3

Lehrling berichtet
„Die Situation ist schon sehr zach“

Vor zwei Jahren startete Selvi Kobler eine Lehre im Fitnessstudio City Fit in Rohrbach-Berg. Coranabedingt ist nun aber nicht nur ihr ihr Arbeitsalltag sehr eingeschränkt.   ROHRBACH-BERG. Die Arbeit im Fitness- Studio macht Selvi Kobler viel Spaß. Als „Sportskanone“ möchte sie ihre Leidenschaft mit anderen teilen und sie anstecken. "Der Arbeitsalltag einer Fitnessbetreuerin ist sehr vielseitig. Dazu zählt die Betreuung und Beratung von Kunden, um ihnen zu ermöglichen ihre gewünschten Ziele zu...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
 WB-Obfrau Barbara Schwaighofer, Thomas Eder und WK-Obmann Manfred Hautz beim neuen Betriebsgebäude in Söll (v.l.).
2

Zukunft
Malerei Eder baut neues Betriebsgebäude in Söll

Die Malerei Eder errichtet eine neue Betriebsanlage im Söller Ortsteil Unterhauning. Diese liegt in einer reinen Hanglage mit zehn Meter Höhenunterschied.  SÖLL (be). Es hat viel Geduld abverlangt, dass Thomas Eder das Grundstück im Söller Ortsteil Unterhauning kaufen konnte, auf dem er nunmehr seine neue Betriebsanlage errichtet. Doch trotz Pandemie ließ er sich nicht entmutigen und investiert in die Zukunft. Das Gebäude wurde dem dortigen Hangstraßenverlauf angepasst und so wird künftig auf...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Matthias Zawichowski lädt eines der Autos auf.
Aktion 2

Überall hinfahren
Die Zukunft der Mobilität

In Fels am Wagram startet ab dem 1. Juli die Revolution für eine moderne Elektromobilität. FELS/WAGRAM. Ein Ausflug in die Wachau ist doch was Schönes. Doch wie komm ich dort hin? Mit dem eigenen Auto ist wohl die naheliegendste Lösung. Doch genau davon will die Initiative "fahrvergnügen.at" weg. Das Auto soll nämlich zum Allgemeingut werden. Funktionieren soll das dann ganz einfach, und es machen nicht nur Car Sharing Unternehmen aus dem Bezirk, sondern sogar von ganz Österreich mit. Die...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Die Zwettler Landtagsabgeordnete Silvia Moser fordert ein zeitgemäßes, alltagstaugliches Bahnangebot für das Waldviertels.

Mobilität
Grüne fordern alltagstaugliches Bahnangebot für das Waldviertel

„Wenn ich überlege, wie das Waldviertel dastehen könnte, hätte man sich vor Jahren in Land und Bund nachhaltig für den öffentlichen Verkehr eingesetzt. Stattdessen stehen zwei Bezirksstädte im Waldviertel ohne Bahnanschluss da“, so die Grüne Landtagsabgeordnete Silvia Moser aus Zwettl bei der aktuellen Stunde im NÖ Landtag. BEZIRK ZWETTL. Die Grünen NÖ fordern seit Jahren ein zeitgemäßes, alltagstaugliches Bahnangebot als Sicherstellung der Mobilität der Zukunft im Waldviertel und ein Ende der...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Nachhaltig die Zukunft gestalten: Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Nagl, v.l. kündigen den Designmonat an.
2

Nachhaltiges Neugestalten
Startschuss für Designmonat

Nach einer - coronabedingt längeren - Pause meldet der Designmonat zurück: Unter dem Motto "Better Future" gibt es rund 90 Ausstellungen, Diskussionen und Designbewerbe in und um Graz zu sehen. Eröffnet wird am Freitag, 07. Mai via Livestream.  Dunkel und konfus. So beschreibt Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria, das Plakat zum diesjährigen Designmonat. Tatsächlich: Bunte Xe schweben auf schwarzem Grund. Wer es nicht besser weiß, fragt sich: Findet hier überhaupt...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Die Etablierung einer "Super-League" stößt nicht nur bei den heimischen Fußballfans auf eine breite Ablehnung.

ZUKUNFTSRUNDSCHAU
Droht dem Volkssport der Niedergang?

Das Scheitern der Super League kann über eines nicht hinwegtäuschen: Die Kommerzialisierung des Fußballs schreitet voran. Die Linzer Klubs sehen sich jedoch bereit für die Zukunft. LINZ. Letzte Woche kommunizierten zwölf der größten Fußballklubs der Welt ihr Ansinnen, eine Super-League, eine "Liga der Großen", zu begründen. Mittlerweile ist nicht mehr viel übrig vom großen Traum, einzig Real Madrid-Boss Florentino Pérez kämpft für diese Liga der Weltklubs. "Die Leute sollen sich zum regionalen...

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Mensch und Maschine müssen lernen, sich zu vertrauen –an der JKU wird an den Grundlagen des autonomen Fahrens geforscht.
2

Interview
Trauen Sie fahrerlosen Autos über den Weg?

Cristina Olaverri-Monreal forscht an der JKU zum Thema "automatischer Straßenverkehr". Im Gespräch mit der StadtRundschau erklärt die Wissenschaftlerin, warum autonome Fahrzeuge die Lebensqualität in Linz verbessern können und weshalb Fußgänger bald selbst zu Verkehrsschildern werden könnten.   Müssen wir uns vor autonomen Fahren fürchten? Olaverri-Monreal: Autonome Fahrzeuge haben das Potenzial, Transportsysteme zu verbessern und dazu beizutragen, Verkehrstote zu vermeiden. Diese Vorteile...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Im Sommer 2021
Internationale Akademie Traunkirchen blickt in die Zukunft

Diesen Sommer findet eine Reihe an Events statt, die einen optimistischen Blick in die Zukunft werfen. Die Internationale Akademie Traunkirchen (IAT) lädt Studierende und die Öffentlichkeit ein, dabei zu sein. 
 TRAUNKIRCHEN. Zum einen geht es um revolutionäre Methoden und neuartige Materialien in der Medizintechnik und zum anderen wird die Coronakrise als Beispiel genommen, um Kommunikationswege zwischen Wissenschaft, Bevölkerung und Politik zu etablieren, um Krisen zukünftig souverän zu...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Philip Stangl und Cornelia Habacher haben 2019 das Food Start-Up „Rebel Meat“ gegründet. Ihre Mission: „Deutlich weniger, aber dafür besseres Fleisch in Bio-Qualität – gut für die Umwelt und das Tierwohl.“
3

Halb Fleisch, halb Gemüse
„Rebel Meat“ mischt das Fleischregal auf

Burger-Patties, Würstel und Faschiertes aus Fleisch und Gemüse – ein Ernährungskonzept für die Zukunft. DIETACH, WIEN. Wir Österreicher essen im Schnitt 1,2 Kilogramm Fleisch pro Woche – viel zu viel, meint Cornelia Habacher aus Dietach. Deswegen hat die Molekularbiologin gemeinsam mit ihrem Co-Founder Philip Stangl vor zwei Jahren das Food Start-Up „Rebel Meat“ mit Sitz in Wien gegründet. Die Idee: Burger-Patties, die zur Hälfte aus Fleisch und zur Hälfte aus Pilzen, Hirse und Gemüse bestehen....

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Josef Zoppoth tritt seine erste Amtszeit als vom Volk direkt gewählter Bürgermeister an.

Kötschach-Mauthen
Zoppoth: „Wir sitzen alle in einem Boot“

Im Gespräch mit der Gailtaler WOCHE erzählt Kötschach-Mauthens Bürgermeister Josef Zoppoth von geplanten Projekten in der Gemeinde und wie sich die künftige politische Zusammenarbeit gestalten werde. KÖTSCHACH-MAUTHEN. Mit rund 66,42 Prozent gewann Josef Zoppoth bei der vergangenen Bürgermeisterwahl das Duell und befindet sich nun seiner ersten „richtigen“ Amtszeit. Eines der großen Projekte wird der Glasfaserausbau in der Gemeinde werden. Glasfaserausbau„Der Glasfaserausbau in unserer Gemeinde...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
Bürgerbeteiligung in der Gemeinde Höhnhart. (Das Bild entstand vor der Corona-Pandemie.)

Zukunft mit Beteiligung
Agenda-21-Gemeinden ausgezeichnet

Munderfing, Perwang und Höhnhart wurden für ihre Bürgerbeteiligungsprojekte ausgezeichnet. OÖ, BEZIRK BRAUNAU. Im Rahmen der Aktion „Oberösterreich denkt Zukunft“ haben Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landesrat Stefan Kaineder 23 Gemeinden und Projekte aus dem Programm „Agenda 21“ ausgezeichnet. Aufgrund der Corona-Krise erfolgte die Überreichung der Urkunden individuell durch die Oö. Zukunftsakademie und die Regionalmanagement OÖ GmbH.   Agenda 21 unterstützt Gemeinden und...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Für Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner AG, ist Innovation eine wesentliche Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg.

Greiner AG
Innovation als Teil der DNA

Bestehendes weiterentwickeln und manchmal völlig neu denken: Greiner setzt als führender Anbieter von Kunststoff- und Schaumstofflösungen auf eine mehr als 150jährige Tradition. Ständige Erneuerung ist aber eine notwendige Voraussetzung, um auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein. KREMSMÜNSTER. Neben Globalisierung und Diversifikation nimmt Innovation als eine von drei strategischen Säulen einen zentralen Stellenwert bei Greiner ein. Konkrete Beispiele etwa aus dem...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
2

Politik, Systeme
Anders zu denken bedeutet anders zu leben

Oberflächlich betrachtet wird es kälter und immer kälter. Eisige Winde ziehen auf und kalte Nebel bedecken Straßen und Wälder. Doch unterschätzt sie nicht, die Menschenherzen. Es werden immer mehr und man hört sie stärker und stärker pochen. Sie schlagen für die Unterdrückten und Schwachen unter uns. Für Menschen ohne Heim, ohne Familien und ohne Hoffnung. Diese Herzen geben Zuversicht und stärken all diejenigen, die den Glauben an ein besseres Zuhause, eine Welt ohne Leid und voller Freiheit...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Helmut-Michael Kemmer
Die Skilifte Kirchdorf kämpfen seit Jahren mit Verlusten.
6

Skilifte Kirchdorf
Skilifte Kirchdorf bleiben ein "Problemkind"

Das "Problemkind" Skilifte Kirchdorf bleibt auf der Gemeindeagenda; Verluste, neue Zukunftspläne. KIRCHDORF. Bereits 2018 wurden in Kirchdorf Pläne eines Investors für einen Ausbau, einen Ganzjahresbetrieb und die Attraktivierung der Skilifte präsentiert ("Projekt 365"). Die Investitionskosten wurden damals auf zehn Millionen Euro geschätzt. Mit der Investition verbunden war die Hoffnung, die jährlichen Verluste der Liftgesellschaft reduzieren zu können – wir berichteten mehrfach. Doch die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Fachgruppe der NÖ Tabaktrafikanten hat sich zu einem virtuellen Gespräch getroffen, um die Zukunft der Branche zu besprechen.
2

WKNÖ - Fachgruppentag
Das sind die Forderungen der NÖ Tabaktrafikanten

Egal wie klein eine Ortschaft ist, eines haben sie zumeist gemeinsam: eine Trafik. Egal, ob man Zigaretten, Billets, Zeitungen oder Rubbellose benötigt, Trafiken bieten alles. Aus diesem Grund sind sie auch während der Corona-Pandemie als "systemrelevant" eingestuft worden. Nun hat die Fachgruppe ihre Forderungen für die Zukunft präsentiert.  NÖ (red.) Die Themen, die beim Fachgruppentag der NÖ Tabaktrafikanten, besprochen wurden reichten von der Tabakprodukte-Richtlinie 2 über den...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Die neugewählten Funktionäre der Bezirksbauernkammer Rohrbach,  Bezirksbauernkammerobmann Martin Maierhofer (l),  und die neu Vorsitzende der Bäuerinnen des Bezirkes Michalea Märzinger, präsentierten ihre Arbeitsschwerpunkte bei einer Pressekonferenz, der  bisherige Kammerobmann LAbg und Bürgermeister Georg Ecker zog Bilanz.
2

Bezirksbauernkammer Rohrbach
„Verständnis für heimische Bauern schon in der Schule fördern“

Der neue Bezirksbauernkammer-Obmann Martin Mairhofer aus Hofkirchen und die neue Bezirksbäuerin Michaela Märzinger aus Nebelberg vertreten in Zukunft die Bauern im Bezirk. Die Stärkung der bäuerlichen Familienbetriebe und ein positives Image für die heimischen Landwirte aufzubauen, zählen zu ihren Vorhaben. BEZIRK ROHRBACH. „Wir haben in der Region ein eine große Vielfalt an land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, mit vielen erfolgreichen Nischenbetrieben, die sich gut entwickelt haben. Ein...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
„Der Fahrplan für die nächsten Projekte in der Gemeinde St. Stefan steht“, verrät Bürgermeister Ronny Rull.

St. Stefan
Rull: „Wir gehen den politischen Weg auch weiterhin gemeinsam“

Im Gespräch mit der Gailtaler WOCHE berichtet St. Stefans Bürgermeister Ronny Rull über anstehende Projekte in der Gemeinde und erläutert die politische Zusammenarbeit. ST. STFAN. Mit knapp 70 Prozent gewann Ronny Rull die Bürgermeisterwahl. Nun tritt er seine zweite Amtsperiode als Bürgermeister in St. Stefan an. „Der Fahrplan für die nächsten Projekte in der Gemeinde St. Stefan steht“, verrät er. Ausbau des GlasfasernetzesZu einem der großen Projekte gehört der Ausbau der Glasfasernetzes....

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan

Aktivismus, Selbstfürsorge und Vernetzung für Bewegte
FUTURE-LAB: Welternährung im Fokus

Beginn: 25.06.2021 14:00 Ende: 27.06.2021 14:00 Ort: Bildungszentrum der Katholischen Jungschar der Diözese Innsbruck, Mutters, Tirol OrganisatorInnen: Südwind Tirol und Social change rocks Ernährung, Klimawandel und Migration sind eng miteinander verbunden: In diesem Future-Lab kommen junge Menschen für drei Tage zusammen und arbeiten gemeinsam zum Thema „Welternährung“: Wie können wir uns gemeinsam für Veränderungen im globalen Ernährungssystem einsetzen und somit etwas zu einer nachhaltigen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Martin Haselwanter
2

Next Generation
Die (grüne?) Zukunft auf der Autobahn

Sage und Schreibe 18 Autobahnen gibt es in Österreich. Sie werden Tagtäglich von Tausenden Autos befahren. Insgesamt werden pro Jahr 30 Milliarden (!!!) Kilometer auf österreichischen Autobahnen zurückgelegt. Eine berechtigte Frage ist also: Wie steht es um die Zukunft der Autobahn? Auslaufmodell oder wichtiger Teil unser zukünftigen Mobilität? ÖSTERREICH. 83 Jahre ist es her, seit der Spatenstich zum Bau der ersten österreichischen Autobahn stattfand. Die A1 oder auch Westautobahn führt heute...

  • Wien
  • Werbung Österreich

Gemeinde Altenberg
Prozess für die Zukunftsgestaltung gestartet

ALTENBERG. Unter dem Motto „Der Zukunft Raum geben“ startet die Marktgemeinde Altenberg einen Prozess zur Zukunftsgestaltung und zur Neuerstellung des örtlichen Entwicklungskonzepts. Hier sollen für die Zukunft Entscheidungsgrundlagen herausgearbeitet, gesellschaftliche Entwicklungen und Anforderungen eingearbeitet und Faktoren für Natur, Umwelt- und Klimaschutz sowie Mobilität berücksichtigt werden. BürgerbeteiligungZiele des örtlichen Entwicklungskonzeptes sind eine geordnete Bebauung, der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
1

Mit dem Herzen
An der richtigen Entscheidung arbeiten

„In dunklen Zeiten sollte man nicht nach dem Licht suchen, sondern zum Licht werden.“ Wir Menschen haben so viel vollbracht, so glauben wir zumindest. Großartige Erfindungen, herausragende Leistungen, Poesie, ja sogar bis in den Weltraum sind wir schon vorgestoßen. Jeden Tag sind wir voll Tatendrang und scheinbar nichts kann uns davor abhalten in neue Sphären vorzustoßen. Wer weiß schon was am anderen Ende der Welt, wo wir gerade nicht hingucken, passiert? Im Moment scheinen wir einer Situation...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Helmut-Michael Kemmer
Beide verbindet beruflich wie privat eine starke Affinität zum Land: Die beiden Rurasmus-Initiatoren Roland Gruber und Elisabeth Leitner. Die Diskussionen rund um die Landflucht der jungen Bevölkerung haben die beiden motiviert, aus dem Ideenimpuls eines "Aufs-Land-Semesters" das Rurasmus-Programm ins Leben zu rufen.
4

Mit Rurasmus das Landleben studieren
Forschen im Dorfwirtshaus oder Bauernladen

Ein Auslandssemester über Erasmus kennt fast jeder. Rurasmus noch so gut wie keiner. Die Steiermark Schau wird das ändern. Seit dem Wochenende ist es als Zukunftsprojekt im Rahmen der "Steiermark Schau" im Grazer Kunsthaus zu sehen: "Rurasmus", das den Gedanken eines europäischen „Aufs-Land-Semester“ aufs Parkett führt. Hinter dem Wortspiel aus "rural" und "Erasmus" verbirgt sich eine neu gedachte Form des Studienaufenthalts: Anstatt für einige Monate in große bis mittelgroße Städte zu gehen,...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Gitschtals Bürgermeister Christian Müller tritt seine zweite Amtsperiode an.

Gitschtal
Müller: „Der bewährte Gitschtaler Weg wird fortgesetzt“

Im Interview mit der Gailtaler WOCHE erzählt Gitschtals Bürgermeister Christian Müller über künftige Projekte in der Gemeinde und die parteiliche Zusammenarbeit. GITSCHTAL. Mit 77,99 Prozent konnte Christian Müller sich bei der vergangenen Bürgermeisterwahl durchsetzen und tritt nun seine zweite Amtsperiode an. Eines der großen Projekte wird die Errichtung eines Schulzentrums sein. In neuem GlanzDie Volksschule in Weißbriach sowie der dortige Kindergarten sollen zusammengelegt werden. „Unsere...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.